Greift das Gewohnheitsrecht bei 10 jahren Zusammenleben mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter in meinem Hause wenn ich sterbe, sie ist nicht geschieden?

4 Antworten

Wenn der Sohn sie vor die Tür setzt, dann muss sie raus. Das kannst du nur testamentarisch regeln. Ein Gewohnheitsrecht ohne deine ausdrückliche Willenserklärung gibt es in so einem Fall nicht.

Man billigt Ihr noch 3 Monate Umzugszeit zu! Wollen Sie mehr für die Partnerein nach Ihrem Tod tun, können Sie ihr z.B. eine lebenslängliches Wohnrecht löschbar mit Todesnachweis in notarieller Form zur Eintragung ins Grundbuch einräumen.

Du lebst doch in DEINEM Haus, da brauchst Du kein Gewohnheitsrecht, das kannst Du testamentarisch regeln.

Rentnerin lebt in Trennung und muss ausziehen was steht ihr zu?

Hallo. Meine Oma lebt jetzt in Trennung und Ihr Mann hat ein festes einkommen. Sie will jetzt ausziehen. Was steht ihr noch zu außer ihrer Rente? Und muss ihr Mann unterhalt an ihr zahlen sie sind schon über 10 Jahre verheiratet. Wollen aber keine Scheidung nur Trennung. Ihr Mann redet kein Wort mit Ihr und Sie weiß nicht was Sie alles mit nehmen kann. Stehen ihr auch Möbel zu? Danke für eure Antworten! Liebe Grüße

...zur Frage

Meine Tochter muss auf Kleinkind aufpassen

Ich bin geschieden und meine Kinder 5 und 10 Jahre alt leben beim Vater. Er hat eine neue Partnerin und hat 2 Kinder 8 Monate und 8 Jahre alt und leben auch da. Jetzt kommt es immer wieder vor das meine Tochter (10) auf alle Kinder aufpassen muss, mein EX und seine Freundin sind meist mit dem Auto unterwegs. Sogar die Windeln vom kleinen muss meine Tochter (10) wechseln. Ich habe einen unehelichen Sohn der dort seine kleinen Geschwister dort besucht. Er erzählt mir was da so vor geht. Ich weis im Moment garnicht, wie ich da vorgehen kann. Mit ihm kann man nicht darüber reden, weil dann nur Zank und Streit ist.

...zur Frage

Meine Tochter lebt jetzt bei ihrer Tante was kann ich dagegen machen?

Hallo.

Bin seit 10 Jahren geschieden , habe eine 13 jährige Tochter für die ich Sorgerecht habe genauso wie meine Exfrau.

Sie lebten in Hamburg , heute erfahre ich dass meine ex meine Tochter bei ihrer Schwester und deren Familie angemeldet hat zum Wohnen , die kleine wird auch dort ab Montag die Schule besuchen .

Meine Ex jedoch bleibt weiter in Hamburg leben und arbeiten .

So etwas geht doch nicht , ich kämpfe seit jahren das meine Tochter zu mir zieht und dann wird hinter meinem Rücken so etwas entschieden .

Was kann ich dagegen Unternehmen ? Hat jemand Erfahrungen damit ?

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht und Gewohnheitsrecht?

Hallo Hier Meine Geschichte!

Ich habe mit Meiner Frau das Haus Meiner Schwiegereltern S.E. beide 68 Jahre gekauft. Wir haben Ihnen Lebenslanges Wohnrecht Eingeräumt. Bis dahin alles Ok. Nun wohnt aber seit längerer Zeit,mehr als 3 Jahre, mein Schwager nennen wir Ihn F. (34 Jahre) mit in dem Haus. Das Problem ist das F. nichts gelernt hat keine Arbeit hat, und auch kein Geld verdient,dazu auch noch heimlich Drogen nimmt, sowie lebt er auf kosten meiner S.E. Wir haben F. kein Wohnrecht im Grundbuch Eingetragen. F. droht jetzt schon das wenn Meine S.E also seine Eltern verstorben sind er nicht Ausziehen wird. Und wenn Wir das Haus Verkaufen wollen wird es Blut geben. Hier Meine Frage: Kann er nach dem Tod meiner S.E. dort weiter Wohnen, mit der Begründung er wohnt hier schon ewig (Gewohnheitsrecht)? Und wie kann ich ihn dann, bei Tod der S.E. vor die Tür setzen?

...zur Frage

Kann meine Lebengefährtin über mich Krankenversichert werden?

Kann meine Lebensgefährtin ( wir sind nicht verheiratet) über meine Krankenkasse mit versichert werden ? Sind schon einige Jahre zusammen, und haben gemeinsames Kind. Und wenn ja , welche KK macht das ?

...zur Frage

Meine Tochter (6 Jahre) will zum schlafen ihre Socken nicht ausziehen. Es ist doch gesünder ohne Socken.Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?