Von Humboldt- Kalmaren ist bekannt daß sie auch mal  Menschen angreifen wenn man zu ihnen ins Wasser geht.  Sie werden von den Fischern auch rote Teufel  bzw Diablo Rojo genannt wegen der roten Farbe und der recht aggressiven Art. Bei den meisten Fischern sind sie weit gefürchteter als Haie.  Humboldt Kalmare können bis zu 2 Meter lang werden vielleicht noch etwas größer. Sie sind zwar nicht so groß wie Riesenkalmare kommen aber regelmäßig zur Oberfläche und werden auch vom Menschen bejagt.  Weil ihre natürlichen Feinde die Haie, Schwertfische und Zahnwale zb Pottwal stark gefährdet sind haben sich diese Kalmare sehr stark vermehrt.  Riesenkalmare und auch Koloss- Kalmare leben fast ausschließlich in der Tiefsee mit Tauchern kommen sie kaum in Berührung. Erst vor kurzem konnte einer lebend gefilmt werden. 

Also erst mal: Es heißt Riesenkalmare.

 Der Riesenkalmar, in der griechischen Mythologie auch Architeuthis genannt, lebt in der Tiefsee. er wurde, glaube ich 2012 zum nersten mal gefilmt und bewiesen, dass es ihn  gibt.Da wohl kein Taucher in der Tiefsee tauchen kann, ist es sehr unwahrsheinlich, dass Taucher jemals von Rk. angegriffen werden.

Pottwale werden jedoch nicht verschont.

LG

Die Wale sind ja selber Schuld xD Naja da Sichtungen von den Tieren so selten sind, glaube ich das eher weniger. Zudem gebe ich LebenIstLernen recht, da unten taucht man nicht so einfach.

0

Wenn sie sich begegnen sollten.

Was möchtest Du wissen?