Greifen Haie Menschen oft an?

12 Antworten

Von allen möglichen Tieren, durch die Menschen zu Tode kommen (Schlangen, Flusspferde etc.), stehen Haie ganz unten. Die jährlichen Todesfälle weltweit kann man an zwei Händen abzählen. Das ist also entgegen der Medienhysterie eher ein sehr seltenes Ereignis. Und sie greifen auch grundsätzlich nur dann Menschen an, wenn diese in ihr Revier eindringen. Wer in haigefährlichen Gewässern nicht schwimmen geht, hat von Haien auch nichts zu befürchten. Insofern sind Haie völlig zu unrecht als Bestien verschrien.

Und nur nebenbei: das tödlichste Tier von allen ist mit Abstand immer noch das Pferd. Typische Todesursachen sind Abwurf, Auskeilen oder überrollt werden von einem Pferd. Bisweilen gehen auch Kutschpferde durch und verursachen dadurch tödliche Unfälle. Und selbst wenn man nur direkte und absichtliche Angriffe des Tieres auf Menschen berücksichtigt, was beim Pferd das Auskeilen wäre, sind sie immer noch viel gefährlicher als Haie.


Haie sind neugierige Raubtiere. Manche Haie, besonders etwa Bullenhai, Tigerhai, weißer Hai, sind groß genug um mal eben einen halben Arm oder einen Unterschenkel zu "verkosten". 

Das passiert selten genug dass man im Prinzip mit denen tauchen kann, wie es auch in einigen neueren Dokus gezeigt wird, aber häufig genug dass es immer noch saugefährlich ist.

Soweit ich weiß sind es gerade mal 7 Menschen Jährlich die überhaupt durch einen Hai angriff sterben. Haie greifen meistens Surfer auf ihren Brettern an weil die von unten aussehen wie Robben. Ansonsten werden sie vielleicht durch Blut angelockt. Die greifen aber grundsätzlich nichts an was sie nicht kennen.

Was möchtest Du wissen?