Green Card Lotterie Anmeldung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du selbst kannst dich noch nicht anmelden - dafür fehlen dir noch die Voraussetzungen. Wenn du es später mal machen willst, musst du noch entscheiden, ob du eine kostenpflichtige Agentur zur Unterstützung nimmst (die dann eben kostet) oder aber meinst, dass du selbst formal richtig machen kannst.

Naja, aber ich würde mich gerne jetzt schon für eine Green Card bewerben. Kann ich das unter 18 überhaupt schon?

Ich nehme an, dass Du mit "bewerben" meinst, dass Du an der Diversity Visa Lottery teilnehmen mlchtest. Das ist aber keine "Bewerbung" - oder "bewirbst" Du Dich um einen Lottogewinn, wenn Du 6 aus 49 spielst?

Für die Teilnahme an der DV Lottery gibt's kein Mindestalter; es gibt aber einen Mindestbildungsstand. Du müsstest mindestens die MIttelere Reife abgeschlossen haben, um Dich zu qualifizieren. Das trifft auf die meisten 16-Jährigen zu.

Allerdings müsstest Du im Gewinnfalle sowohl ausreichend finanzielle Mittel für eine Einwanderung nachweisen als auch innerhalb von 6 Monaten ab Visumsausstellung in die USA einwandern. Was würdest Du denn mit 17 Jahren, wenn Du noch nicht mal 'nen Mietvertrag unterschreiben darfst, allein in USA machen wollen?

Also, ich habe mich mal eingetragen und dann bin ich auf Weiter und da stand, ich muss das für 2 Monate beantragen, da kostet es so und so viel, für vier auch so und so viel usw.

Wo hast Du Dich eingetragen? Der Lotteriezeitraum ist im Herbst (Oktober/November) und nur dann ist die offizielle Lotteriewebsite zugänglich.

Wenn ich eine lebenslange Green Card besitzen möchte, wo melde ich mich da an? dvlottery.state.gov

Mit dem Zahlen, würde das auch gehen, wenn es meine Mutter mit ihrer Visa-Card bezahlt? Was muss ich bezahlen und was bedeutet dieses z.B. 'zwei Monate'?

Was willst Du denn bezahlen? Die Lotterieteilnahme ist kostenlos, erst im Gewinnfall fallen Gebühren an (Visumsgebphren, Gebphren fürsMedical etc.). Auf was für ene Seite bist Du denn überhaupt?

Soweit ich weiß, kann ich mit einer Green Card lebenslang in Amerika leben?

Aber nur, wenn man die Auflagen erfüllt, die mit der Greencard einhergehen.

http://www.usagc.org/step1landing.aspx?afk=gngg5

Danke für die Antwort! Ja, mein Abitur sollte ich vorraussichtlich schaffen. Wie sieht es denn aus, wenn ich jetzt einen amerikanischen Staatsbürger heiraten würde? Wie würde es da aussehen? Dürfte ich dann in Amerika leben?

0
@Amenna

usagc.org ist nicht die Lotteieseite; das ist die Website einer Abzockeragentur.

Eine Ehe mit einem Amerikaner nur deswegen einzugehen, weil man sich davon eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA erhofft, heißt Scheinehe und das ist illegal. Greencards, die auf dieser Grundlage genehmigt worden sind, können noch zig Jahre später wieder entzogen werden, und dann folgt die sofortige Ausweisung aus den USA mit einem lebenslangen Einreiseverbot. Das gilt auch dann, wenn man zwischenzeitlich sogar die US-Staatsbürgerschaft angenommen hat, die einem dann eben wieder aberkannt wird. Und auch "richtige" Eheleute müssen dann erst einmal einen Antrag auf ein Einwanderungsvisum stellen, der erst einmal genehmigt werden muss. Nur, weil man einen Amerikaner heiratet, kriegt man nicht automatisch 'ne Greencard.

0

nein, du selbst kannst noch nicht bei der Lotterie mitmachen - die Voraussetzungen kannst du zB hier nachlesen http://www.americandream.de/Greencard-Lotterie/greencard-teilnahmebedingungen.html

Die Beantragung bzw. Teilnahme als Solches kannst du aber auch kostenfrei machen - da du aber eh noch nicht teilnehmen kannst, erspare ich mir die Schreiberei und dir das Lesen, wie und wo das geht... :o)

Hm, okay. Und man kann sie auch nicht auf eine andere Person übertragen, oder? Ein Familienangehöriger? Und erben wahrscheinlich erst recht nicht? :b

0
@Amenna

Wenn ein (teilnahmeberechtigtes) Familienmitglied gewinnt, kann die ganze Familie auch mit.

Gewinnt also Papa, dürfen Mama + Kinder mit, gewinnt eines der (teilnhameberechtigten!) Kinder, dürfen Eltern + Geschwister mit...

"erben" kann man eine GC meines Wissens nach nicht, denn der "teilnahmeberechtigte" ist ja verstorben - ob dann die "Hinterbliebenen" das Recht zur Immigration bekommen, kann ich dir echt nicht sagen - DAS wäre mal ne "gute Frage" hier ;-))

0

Was möchtest Du wissen?