Gravitationswellen: Wie ist der Zusammenhang zwischen den Massen, der Massenaufteilung und dem Spin von kollidierend schwarzen Löchern und Energieabstrahlung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also, dies ist keine Antwort, aber ich vermute, dass ein Forum, speziell für solche Fragen, weitaus besser wäre. Hier auf jemanden zu treffen, der sich damit auskennt und die Frage auch noch liest, ist eher unwarscheinlich, vermute ich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LieberKiffer
20.06.2016, 10:20

Danke für Deine Einschätzung und ich werde das eventuell auch machen. Es gibt aber schon einige gute Leute hier in gutefrage.net, welche sich erfrischend vom sonstigen Niveau abheben. Positiv sind mir da z.B. uteausmuenchen, SlowPhil und Hamburger02 aufgefallen (kein Anspruch auf Vollstängigkeit meiner Liste falls sich Jemand übergangen fühlt). Ich habe also Hoffnung :-)

Eine Frage an Dich. Manchmal frage ich mich, ob ich selbst für Andere verständlich formuliere oder vielleicht manches zu viel voraussetze oder ungeschickt formuliere, um eindeutig und verständlich zu sein. So ist mir z.B. erst hinterher aufgefallen, dass eventuell mein Beispiel mit 100 SL Gesamtmasse und zwei gleich großen SLs á 50 SM für die maximale Enegieabstrahlung mißverstanden werden könnte. Ich meine natürlich, daß bei gegebener Gesamtmasse eine Aufteilung der Masse zu jeweils 50% wohl die effektivste Umwandlung von Masse in Energie geben müsste. Falls z.B. zwei SL mit 5 SM und 95 SM "zusammenrassel" dürfte die Erschütterung der Raumzeit und Energieabstrahlung vermutlich geringer sein.

Wie war für Dich meine Erklärung? Natürlich war sie etwas länger um meine Gedanken darzulegen, aber war sie auch gut verständlich?

0

Was möchtest Du wissen?