Graues Leben, als stände ich im Regen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich bin Theresa,

Dein Beitrag spricht mich an. Er sagt mir, dass es Dir im Grunde gut geht. Nur momentan stehst Du in einem Loch. Weißt Du kein Mensch kann Dir aus dieser Lage ganz schnell helfen. Nur Du Dir selbst. Nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe auf was Dir momentan an Deiner Lage missfällt aber auch gefällt. Links auf dem Blatt gefällt. Rechts davon was nicht. Überwiegen "nicht gefällt" musst Du versuchen (nur DU) dieses zu ändern. Denke immer daran - Du gehörst Dir allein - . Geh mal aus Deinem Zimmer und lächle. Wenn Dir jemand entgegenkommt, gleich wer es auch ist, lächle ihn an. Überlege nie ob Du gut oder schlecht in einer Sache bist (Musik), nur Du kennst Deine Stärken und Schwächen. Zeige öfters Deine Stärken und übe an Deinen Schwächen. Wenn Du ein gutes Verhältnis zu Deinen Eltern oder Geschwistern hast, schreibe ihnen Deine Ängste. Sag ihnen jedoch auch im gleichen Zuge, dass es nur eine momentane Phase bei Dir ist. Und dass Du nur darüber reden willst. Suche Dir einen Menschen Deines Vertrauens und rede mit ihm. Bitte ihn jedoch, dass er Dir nur zuhören möge. Denn ich glaube dass Du stark genug bist, aus diesem Loch wieder heraus zu kommen. Vergiss nicht nur Du kannst Dir helfen. Du bist stark genug. Warum ich das behaupten kann frägst Du Dich. Ganz einfach, weil Du die Kraft hattest Deine Nöten in dieses Portal zu schreiben. Ich habe momentan nicht viel Zeit, jedoch für Dich nehme ich sie mir. Schreibe mir wie es Dir nach den Lächeln geht. LG Theresa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belvedere21
13.01.2016, 15:30

vielen Dank. :) eine ganze Motivationsrede ^^ Ich werde es mir zu Herzen nehmen

0

du bist in der Pubertät?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belvedere21
13.01.2016, 13:38

ja, leider.....

0

Was möchtest Du wissen?