Grauer Schaum auf der Soße

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rouladen kocht man nicht, die schmort man! Und aus der Schmorflüssigkeit macht man dann mithilfe von etwas Mehl die Soße, dafür braucht man kein Soßenpulver.

Wenn man Fleisch kocht, tritt Eiweiß aus, was dann diesen grauen Schaum bildet. Der ist zwar unansehnlich, aber ungefährlich.

ohne Soßenpulver habe ich nur fettiges Wasser ohne Geschmack. Ich mag aber die schöne braune, leicht dickliche Bratensoße.

0
@putzfee1

Danke. Naja ich hatte nur 2 Rouladen, und kein Gemüse hier, da musste ich auf die einfachste Art kochen. Aber nächstes Mal probiere ich das Rezept aus.

0

Das ist wahrscheinlich Fleischeiweiß; und es ist normal, dass etwas davon austritt, wenn man Fleisch kocht. Der Schaum ist ungefährlich und höchstens unschön. Abschöpfen genügt.

Das ist geronnenes Eiweiß, unbedenklich, aber unansehnlich. Entfernen und gut ist.

Eiweiß vom Fleisch wahrscheinlich.

Wieso gekocht? Hast Du die Rouladen nicht geschmort? Da hast Du doch Bratensaft und den musst Du doch nur noch mit Mehl oder Maizena etwas ansämen. Wozu denn Soßenpulver?

für die Soße... ich wollte Klöße dazu essen und dafür brauche ich die Soße. Zumal ich das Fleisch selbst ja eigentlich nicht mal richtig esse, sondern eher die Zutaten und das wichtigste: Soße :-)

1

Hast du den Topf nach dem Abwaschen abgespült?

ja klar, aber ist mir schon öfters aufgefallen beim Fleisch kochen.

1
@SandyOrlando

der "schaum" ist ausgefälltes eiweiß, was man entweder mit einem schaumlöffel vom kochwasser abschöpft, oder mit eiklar binden kann.

0

Was möchtest Du wissen?