Gratis auf eine Privatschule?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die beiden anderen hatten wahrscheinlich eine Menge Vitamin B. Eine Privatschule gilt als Luxus, nicht als Notwendigkeit. Wir zahlen 200 Euro für unser 1. Kind 100 für unser 2. und 50 fürs 3. Unsere beiden Jüngsten kommen kostenlos drauf.

Bis unser Ältestes die Schule verlässt, dann rückt unser 2. Kind in den Status von Kind 1 und so weiter.

Ich habe einen 450 € Job nur für die monatliche Gebühr. Dazu kommen Kleidung, Bücher, Essen, Ausflüge ... Das muß alles finanziert werden.

Frag dich ob du deiner Mutter die Belastung zumuten willst. Ich/wir mach/en das freiwillig und es ist eine enorme Belastung für unsere Beziehung (also unsere als Paar, nicht als Mutter und Vater).

Überleg lieber, was an deiner Schule falsch läuft, vielleicht benimmst du dich anders und deshalb behandelt man dich anders. Und du kannst dich nicht nach deinen Freunden richten.

Entweder es sind deine Freunde oder eben nicht, dann haben sie dich auch nicht verdient. Und du solltest mal darüber nachdenken ob es sinnvoll ist vor Problemen davon zu laufen, im späteren Leben geht das auch nicht. Du kannst nicht jedes mal, wenn dir einer auf den Schlips getreten ist den Job kündigen.

Es ist einfach zu sagen, du fühlst dich dort nicht wohl, aber finde lieber raus warum das so ist. Das hilft dir mit Sicherheit mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck nach ob man Stipendien für diese Schule bekommt. Manchmal gibt es welche für Schüler mit besonders guten Noten, manchmal welche für "ärmere" Leute, irgendetwas, was auf dich zutrifft gibt es sicher.

Wenn Schüler ganz umsonst auf der Schule zugelassen wurden weist das wahrscheinlich weniger auf den Altruismus des Schulleiters, als mehr auf seine Korruption hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eistiara
23.05.2016, 18:47

so ein Quatsch. Korruption ist ein harter Schlag. Für meine 3 Großen zahle ich gestaffelt und für meine beiden Kleinen nicht, weil wir eine "Großfamilie" sind. (Sind wir nicht, 5 Kinder pro Paar und unser Sozialsystem ist wieder gesund)

0

Glaubst du im Ernst, dass du in der Privatschule nichts zahlen musst, während alle anderen Eltern bezahlen.

Ganz sicher nicht. Aufnahme nur gegen Bezahlung. 

Und ehrlich gesagt: eine Privatschule für 300 Euro muss man sich erst einmal leisten können. Eine staatl. Schule kostet nichts und du lernst das gleiche!

Biete deinen Eltern an, dass du dir einen Nebenjob suchst und dir das Schulgeld selber verdienst. Ansonsten gibt es keinen Grund für die Eltern soviel Geld auszugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle, dass jemand kostenlos auf eine Privatschule gehen darf. Wahrscheinlich wird die Schule auch viele Interessenten haben, sodass der Leiter sicher nicht verhandeln wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fallabellaa
23.05.2016, 18:29

Eigentlich wollte ich wissen, mit welchen Argumenten ich meine Mutter überreden kann :)

0

Was möchtest Du wissen?