Gras geraucht - Wahrnehmungsstörung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klingt nach den ersten Symptomen einer Psychose. Ich rate dir dringend sofort mit dem Konsum jedweder Drogen aufzuhören. Denn das kann böse enden. Was viele nicht wissen ist, dass bei Menschen die dafür empfänglich sind durch Drogen Psychosen ausgelöst werden können. Besonders im jungen erwachsenen Alter kann sowas ausgelöst werden. Informiere dich mal über Psychosen und Schizophrenie.

Was Deine Freunde und  ihre Gedanken angeht darüber brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Das sind unterbewusste Ängste die an die Oberfläche kommen. Sie entsprechen aber nicht der Wahrheit.

0

Wozu rauchst Du Gras, wenn nicht, um "berauscht" zu sein, Dinge anders zu sehen, Dinge anders zu fühlen, Dinge anders zu bewerten?
Natürlich wird durch Cannabis die Wahrnehmung verändert. Das kann auf positive Art geschehen, aber auch auf negative. Erst mit der Zeit - und mit eigenem wachsenden Selbstbewusstsein - lernt man (vielleicht) mit der Substanz anders umzugehen und sich nicht jeden Rauschverlauf zur eigenen Hölle zu machen, indem man nur schräg unterwegs ist und seinen "Freunden" permanent Schlechtes andichtet.
Du solltest - weil das Thema sehr komplex ist - mal "Rauschzeichen" googeln und Dir zu Weihnachten ein zum Thema passendes (spannendes) Buch schenken (lassen.)

Ist normal.
Aber behalt immer im sinne dass du das nur so wahrnimmst sonst gibt es noch eine schägerei oder so

Was möchtest Du wissen?