Grantiefall: Ein Ladegät ist defekt - Händler verlangt auch Rücksendung des Tablets

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch wenn es sehr nahe liegt, dass nur das Ladegerät defekt ist, möchten die meisten Hersteller vollständige Ware zurückgesendet bekommen. Wenn man allerdings, wie in deinem Fall schon erkennen kann, dass es sich wohl einfach um ein defektes Ladegerät handelt, würde ich mich auch mal direkt an Acer wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich doch direkt an ACER. Erzähle denen aber nichts davon, was der Händler verlangt, sondern mache erstmal auf "dumm". Wenn Acer dann aber auch sagt, dass sie das Tablet und das Ladegerät zusammen wollen, dann ist es wohl so.

Wenn du das Tablet ordentlich (!) verpackst und als versichertes Paket verschickst (bis 500,- Euro versichert), dann kann kaum etwas passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GarfieldFragt
30.08.2013, 07:31

Danke für die Antwort.

Ich möchte auf keinen Fall das voll funktionsfähige Gerät verschicken (man würde ja auch nicht seinen Fernseher einseden, wenn die Fernbedienung defekt ist).

Gibt es hier gesetzliche Grundlagen im Verbraucherrecht, die diese Frage betreffen. ich hätte gerne eine gute Argumentationsgrundlage gegenüber dem Händler und ggf. auch gegenüber dem Hersteller.

0

Ganz ehrlich: Kauf dir für 3,95 € ein neues Ladegerät bei Conrad Electronic, das ist vermutlich eh nur ein stinknormales USB-Ladegerät. Da würde ich hier gar keinen großartigen Akt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GarfieldFragt
30.08.2013, 07:49

Falsch. Ist ein spezieller Stecker dran.

"Acer Netzteil Acer ICONIA A510" bei Amazon EUR 31,06 und "Derzeit nicht auf Lager".

0

Was möchtest Du wissen?