Grammatische Regel gesucht...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle 3 Varianten sind möglich.

Die Duden-Regel dafür wäre K125 / §76: Bei formelhaft gebrauchten verkürzten Nebensätzen kann das Komma weggelassen werden.

Das ist laut  neuestem Duden "ein formelhaft gebrauchter, verkürzter Nebensatz und da kann das Komma  auch weggelassen werden.  (§ 76) Das heißt, Dir ist es freigestellt, Kommas zu setzen oder auch nicht.

Alle 3 Versionen sind richtig, ich würde aber Kommata setzen.

Wie beuge ich in einem Zitat richtig?

Hallo, ich habe schon lange gesucht, aber direkt auf mein Problem noch nichts gefunden - oder es vielleicht falsch verstanden... Wenn ich zum Beispiel ein Zitat habe, in dem ich ein Wort wie so verändern muss, dass es zu meinem restlichen Satz grammatikalisch passt und ich quasi Buchstaben nicht ersetzte, sondern weglasse - wie gehe ich da vor? "schöner" soll zu "schön" gebeugt werden Schreibe ich dann "schön[.]" oder "schön[er]“ oder "schön[...]" oder nur "schön"? Weiterhin habe ich ein ähnliches Problem bei dem Satz: Bereits ein halbes Jahr später beschreibt er aber, dass er in der Lage ist „seine ganzen Gefühle in [.] Tönen wiederzugeben“ . [.] habe ich eingesetzt, da nur ein Wort ausgelassen wurde. Das wiederzugeben, war aber ursprünglich ein "wiedergegeben". Wie zitier ich nun das* wiedergegeben* richtig? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Englisch, he she it - das s muss mit?

Ich dachte die Regel gilt? Nun aber.

Ich lese sehr oft sätze in denen das s weggelassen wird, wie zum Beispiel: "He can tell you that..."

Auch wenn das nicht so falsch klingt, ist der Satz im englischen doch grammatikalisch falsch?

...zur Frage

Satzglieder im folgenden Satz bestimmen?

Hallo, Zuerst der Satz: "Michael ist ein Deutscher" und "Marije ist eine Niederländerin". Bitte hilft mir in diesem Satz die Satzglieder zu bestimmen.

Das ist wäre meine lösung:

Michael = Subjekt

ist ein Deutscher = Prädikat

und

Marije = Subjekt

ist eine Niederländerin = Prädikat

Stimmt diese lösung, oder liege ich total falsch? Bitte eine erklärung dazu. 

Es gibt doch eine Regel, dass ein Prädikat manchmal auch aus einem Substantiv bestehen kann? Da "ist" doch auch den Nominativ verlangt dachte ich "ein Deutscher" gehört such zum Prädikat. 

Oder ist es vielleicht umgekehrt, dass "Michael ist = Prädikat" und "ein Deutscher = Subjekt"?

Könnten Sie mir das vielleicht erklären?

Gruss

Mark

...zur Frage

Kommasetzung so richtig (Rechtschreibung)?

Hallo,

ich versuche nun seit einer halben Ewigkeit die Kommata für diesen Satz zu finden und bin mir nun bei keinem mehr sicher.

Es geht um folgenden Satz:

Falls es möglich ist, würde ich gerne, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, für etwa 2-3 Monate in Ihrem Unternehmen arbeiten.

Ich hoffe jemand helfen Vielen Dank Raza97

...zur Frage

Lateinische Grammatik Phänomene gesucht?

Ich soll das grammatische Phänomen in den Worten :somnum-dignitatem-insidias-famem-seniores ; finden. Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielleicht eine Konjunktivart?

...zur Frage

Alkohol ein tag nach Schmerzmittel?

Hallo liebe Community,

ich habe heute morgen zum letzten mal Schmerzmittel  (Ibu400) genommen, wäre das möglich wenn ich morgen Abend einen trinken gehe? Oder ist das nicht gut?

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?