Grammatikfehler oder Idiom in einem amerik. Thriller?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dies ist normales amerikanisches Englisch.

P.S. Wenn Du die Sprache nur "ganz gut" (= ziemlich gut) kannst, dann kannst Du   m.E nicht auf C2-Niveau (praktisch = Perfektion) sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
19.06.2016, 18:45

Da ich die CPE Prüfung absolviert und bestanden habe, wohl doch. Aber ich bin eher etwas bescheiden und maße mir nicht an, Englisch wie ein native speaker zu beherrschen. Von daher sage ich: ich kann es ganz gut.

1

So, so, dir ist also danach, das "rot anzustreichen"? Weil du kein Englisch kannst. 

"I'm heading" wäre die Verlaufsform. Aber er sagt, "I'm headed", das ist das Partizip, wenn mich meine Grammatikkenntnisse nicht verlassen. 

Ich weiß nicht, wie du auf deine Einschätzung von C2 kommst, wenn du eine solche Frage stellen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es scheint einfach ein Amerikanismus zu sein. Wenn du "I'm headed to *" bei Google eingibst, findest du sehr viele Treffer.
Hier wurde "dein Problem" bereits einmal von Muttersprachlern diskutiert:

http://forum.wordreference.com/threads/en-i-am-headed-heading.1190002/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, hier handelt es sich nicht um einen Grammatikfehler.

Man kann sowohl be headed (v.a. AE), als auch be heading sagen,

siehe:

- http://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=headed&l=deen&in=&lf=de

- http://www.oxfordlearnersdictionaries.com/definition/english/head_2#head_2__4

Interessante Diskussionen dazu findest du auch unter folgenden Links:

- http://english.stackexchange.com/questions/55781/what-is-the-difference-between-heading-to-and-heading-for

- http://ell.stackexchange.com/questions/37716/why-not-heading-in-where-are-you-headed

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?