Grammatikalische Frage, was ist richtig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Aneinanderreihung der Hauptsätze mit Komma ist unschön und verwirrend. Für Sprachlernende rate ich davon ab. Setze einfach den korrekten Punkt oder ein Ausrufezeichen.

Da ist das Mädchen! Ich habe ihm gesagt, es solle nicht herkommen!

So ist es korrekt.

Beachte die korrekte Form des Hilfsverbs bei "ich habe gesagt" und die Verwendung des Konjunktiv I "solle" bei der indirekten Rede im Nebensatz.

 Ich es ihm gesagt, es soll nicht herkommen

Dieser Satz ist FALSCH. Beachte die Verbzweitstellung in deutschen Hauptsätzen.

Ich habe es ihm gesagt. <korrekt, wenn kein Nebensatz folgt.>

Ich habe ihm gesagt, es solle... <mit uneingeleitetem Nebensatz>

Ich habe ihm gesagt, dass es nicht kommen soll. <Alternative mit dass-Satz>

Den zweiten Satz meinte ich eigentlich so:

Da ist das Mädchen. Ich hab es gesagt, es solle nicht herkommen.

Kann man anstatt ihm auch es nehmen?

Ich habe deine Korrekturen beherzigt.

0

Das erste ist richtig. Das Mädchen ist grammatisch neutrum. Dinge bekommen dieselben Pronomen wie maskuline Worte.

Ihm im Sinne dem Mädchen (Dativ) ist richtig. Wird aber eher selten so verwendet, weil man dazu tendiert das in dem Moment falsch zu sagen, nähmlich mit ihr. Weil ja ein Mädchen biologisch natürlich weiblich ist.

Geläufiger wäre es also so:

Da ist das Mädchen, ich hab ihr gesagt, sie soll nicht herkommen

Die andere Fassung ist mit einem weiteren hab, auch richtig also ...,ich hab es ihm gesagt,

Aber selbiges wie beim anderen, man sagt eher ihr

FALSCH ! Das Mädchen --->>> grammatikalisch neutrum, ergo IHM und ES !! Gleichgültig, ob die Arme nun feminin ist oder nicht.

2

Da ist das Mädchen. Ich habE ihm gesagt, es sollE nicht herkommen.

Da ist das Mädchen, dem ich gesagt habE, dass es nicht herkommen sollE.

Da ist das Mädchen, dem ich gesagt habE, es sollE nicht herkommen.

Was möchtest Du wissen?