Grammatik: was ist das Richtige zwischen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der erste Satz ist der "beste",gefolgt von Satz zwei.

Der letzte ist grammatisch auch in Ordnung.

Der dritte ist nicht in Ordnung, weil nach als ob eigentlich der Konjunktiv II folgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
29.06.2016, 10:14

"Der dritte ist nicht in Ordnung, weil nach als ob eigentlich der Konjunktiv II folgt."

Falsch. In irrealen Vergleichsätzen mit "als ob" ist der K II vielleicht gebräuchlicher, aber der K I deshalb nicht falsch oder "nicht in Ordnung".

Alternativ müsstest du das mal belegen.

2

Alle Sätze sind grammatikalisch korrekt, aber der erste ist am besten, da die letzten zwei mit "ob" sind eher umgangssprachlich und der zweite ist nur einer unnötige Erweiterung des ersten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
29.06.2016, 16:43

Grammatikalisch sind sie nicht alle korrekt. Umgangssprachlich ist an als ob rein gar nichts. Die Form als ist hier die Kürzung und müsste im Kopf der Bildungsbürger somit die unreinere Form sein.

0

Ich bin ziemlich entsetzt über den Brustton der Überzeugung, mit dem hier durchgängig das Falsche behauptet wird.

Es sind nur zwei Varianten richtig:

                 Er sieht aus, als ob er mein Lehrer wäre.

Verkürzt:   Er sieht aus, als wäre er mein Lehrer.

Der Konjunktiv 1 zeigt ausschließlich innerliche Abhängigkeit in Form eines Zitats! Er darf nur für die Zitation verwendet werden bzw. für Konstruktionen abhängig von einem verbum dicendi et sentiendi (sagen, meinen, glauben, hoffen, denken, …).

Der Konjunktiv 2 zeigt ausschließlich Irrealis! Nur irreale, unmögliche Dinge können im Konjunktiv 2 stehen. 

Wenn man so tut als ob, dann tut man so, als ob es echt wäre. Es handelt sich um einen Vergleich. Weil jeder weiß, dass es nicht echt ist, handelt es sich um einen irrealen Vergleich. Und Irrealis kann nur der Konjunktiv 2 ausdrücken.

Oft wird der Konjunktiv 1 für feiner gehalten und dann findet man ihn in solchen Konstruktionen.

_______

Man kann auf jede dieser Aussagen so antworten:

Er sieht aus, als wäre er mein Lehrer. Ist er aber nicht.

Irrealis confirmed.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
29.06.2016, 16:40

Andere irreale Vergleiche:

Er sieht aus, als könnte er die ganze Welt stemmen.

(Kann er nicht. Niemand kann das.)

Es kam ihm vor, als wäre die ganze Welt gegen ihn.

(Ist sie nicht.)

Anfangs schien es so, als ob er ihn getötet hätte.

(Er hat es aber nicht getan. Wenn doch, dann muss es so aussehen: Anfangs schien es, dass er ihn getötet hatte.)

...

Übrigens muss auch bei irrealen Bedingungen der Konjunktiv 2 stehen:

Wenn du rechtzeitig gekommen wärst, hätten wir starten können.

...

1
Kommentar von theoberlin
29.06.2016, 19:34

Dankeschön! Schöne Erklärung! Ich möchte hinzufügen, dass ich in der deutsche Litteratur gelesen habe, dass Sie auch den Fehler gemacht haben. Was zeigt, dass der Fehler ziemlich häufig ist😁...

1

Grammatisch sind alle absolut richtig.

Inhaltlich alle etwas gaga. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theoberlin
29.06.2016, 10:45

Wollte nur diese Grammatik Sätze verwenden, mir ist eigentlich nichts anders eingefallen

0

ALLE Sätze sind grammatisch korrekt.

(Bei Nr. 3 würde ich allerdings ein "wäre" vorziehen, aber ich halte den Satz auch so für vertretbar.)

Mir gefällt Nr. 1 am besten: kurz und knackig. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind sie alle richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
29.06.2016, 16:44

Das ist aber keine Meinungsumfrage. Wenn du keine seriösen Antworten hast, dann lass es bitte. 

1

Was möchtest Du wissen?