Grafikkarte warumsoviel verschiedene vom selben produkt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der erste Grund ist in der Anzahl der sogenannten "Dritt-/ oder Lizenzhersteller" zu sehen, welche die nötigen Teile wie Grafikprozessor, Speicher und die grundlegenden Baupläne samt Lizenz von Nvidia oder AMD einkaufen und damit dann die entsprechenden Grafikkarten herstellen dürfen. ( und daraus im Verkauf ihr Geld verdienen ). Denn Nvidia und AMD entwickeln zwar die Grafikkarten , produzieren die Chips und stellen in vergleichbar geringen Margen auch die ersten Serienmodelle im "Referenzdesign" als Vorlage her, aber den weitaus grösseren Teil der Herstellung vergeben sie dann an die "Lizenznehmer".

Nehmen wir nun mal beispielhaft 10 "Lizenzfertiger" für die GTX 960 an, und jeder von denen bietet dann jeweils 3 Modelle an:

 - Karten im "Referenzdesign" nach den weitestgehenden Vorgaben von Nvidias Bauplänen in Aufbau, Kühler, Taktraten etc. zu möglichst günstigem Preis.

 - Karten im "mittleren Custom-Design" mit besserem ( oft hausintern entwickeltem ) Kühler mit etwas angehobenen Taktraten ( Werks-OC ) und dann auch oft schon leicht angehobenem "Power-Target", um die garantierten ( höheren Taktraten ) in der Serie auch zu erreichen / weitestgehend zu halten.

 - Custom-Designs mit deutlich überarbeiteter Platine ( höherwertige Bauteile / stärkere Spannungsversorgumg ), deutlich potenterem Kühler nebst teils nochmals höheren Taktraten. Da Taktraten und Spannung natürlich dann unter Last auch auf's elektrische Leistungsbudget schlagen, so muss der Freiraum hier entsprechend auch nach oben erweitert werden.

Dann wären wir bis hier her schon mal bei 30 Modellen.

Nun bringen einige dieser Hersteller dann noch extreme OC-Versionen mit höchst leistungsfähigem PCB, Kühler, weitreichend einstellbarem "Power-Target" und Taktraten nebst weitererer Extras heraus. Andere Hersteller bringen dann ggf. Ultra-kompakte Modelle ( ITX-kompatibel ), oder optisch in Sondereditionen für "Nischenmärkte / Case-Modder" heraus. Damit könnten wir schon insgesamt auf 40-60 Modelle kommen.

Als letzte Variable dann noch Variablen in der Ausstattung / Zubehör :

 - OEM : spartanisch ausgestattet mit Zubehör ( oft nur die Karte, eine Treiber-CD / DVD und eine Kurzanleitung.

 - Retail : umfangreicher mit Zubehör ausgestattet und aufwendigerer Verpackung.

 - Full Retail / Sondereditionen mit umfangreichster Ausstattung, ggf. Sonderzugaben und verlängerter Garantie.

Da KÖNNTEN insgesamt auch schon mal 80 + an Modellen zusammenkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fängt wohl schonmal damit an das ein 960gtx nur der Chip ist der drauf verbaut ist.

Aber alle Hersteller wie Asus, Evga oder wie sich die aktuellen alle nennen eben eine Grafikkarte mit dem Chip rausbringen wollen.

Die kleinen Details sind wohl auch das was den Preis ausmacht. Höher Takten benötigt mehr Kühlung, ggf höherwertigen Ram der das besser kann .. usw usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied liegt in der Taktrate, dem Overclocking der verschiedenen Anbieter.

Teils ist die Lüftung modifiziert, verbessert, teils wurde die Leistung durch BIOS-Updates und Einstellungen verbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?