Grafikfehler wenn Gefrierschrank angeht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das kann passieren. Damals in den 90ern hatte ich einen 486 PC der immer "Piep" machte wenn sich mein Kühlschrank abschaltete.

Das Thermostat schaltet den Kompressor mit einem einfachen Kontakt an und aus. Beim Ausschalten gibt es da einen Abrißfunken der Funksignale erzeugt. Deswegen heißt es in der Deutschen Sprache ja auch "Funk", einfach weil die ersten Sender Signale durch richtige knatternde Funken erzeugten. Man spricht hier von "Knallfunkensender". Dein Kühlschrank ist also auch ein kleiner Knallfunkensender. Da werden Funksignale "auf allen möglichen frequenzen" durch die Luft übertragen aber mit geringer Leistung. Aber viel heftiger sind starke Funksignale die über die Netzleitung abgegeben werden.

Eine einfache Lösung ist eine Mehrfachsteckdosenleiste mit Entstörfilter zu kaufen. So was bekommt man u.A. im Baumarkt. In die steckt man dann den Kühlschrank ein um das Problem nahe der Ursache zu lösen. Natürlich nur den Kühlschrank, weitere Geräte können als Antenne wirken. Eine zweite (mit Blitzschutz) am PC selber kann natürlich auch nicht schaden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke, ich wusste, dass Schalter Geräte stören können, aber von Funksignalen höre ich das 1. Wort. Kann das dem PC bzw der Grafikkarte schaden? Stören tut es mich nicht, will nur nicht, dass etwas kaputt geht.

0
@Maldweister74

Wenn Du gut Englisch kannst:

https://www.youtube.com/watch?v=2roG4jIjvEk&t=1200s

Da wird "Funk" sehr gut erklärt und demonstriert. Unter anderem benutzen die die Zündanlage eines Autos zur "Nachrichten"-Übertragung.

Kaputt gehen sollte eigentlich nichts. Ist aber nicht völlig ausgeschlossen. Es werden eindeutig Fehlfunktionen in der Elektronik des PC erzeugt. Schalten da zwei Sachen die nur abwechselnd schalten dürfen gleichzeitig nach Plus und Minus gibt es einen Kurzschluss. im PC siten ja mittlerweile Milliarden Schaltkreise und was da alles durch Funkstörungen passieren kann, kann man kaum nachvollziehen.

Wenn schon die Grafikkarte Fehler macht, kann das der Rest vom System auch. Hier können Daten korrupt werden, also Dateisystem oder Dokumente (beim abspeichern) beschädigt oder zerstört werden. Dann hast Du zwar keinen Physikalischen Schaden, aber Du hast Datenverlust!

Die EMV "gesetze" sagen, dass alle normalen Konsumergeräte friedlich miteinander funktiomnieren sollen. EMV = ElektroMagnetische Verträglichkeit. Das besagt vereinfacht:

  1. Ein Gerät darf nur Signale bis zu einer bestimmten Grenze aussenden
  2. Ein Gerät muss mit Signalen unter diesem Grenzwert klarkommen.

Entweder verstößt Dein Kühlschrank gegen 1. oder Dein PC gegen 2. Vermutlich ist hier sogar beides der Fall!

Daher mach einen Entstörfilter an den Kühlschrank und prüfe ob der PC korrekt abgeschirmt ist. Hat der ein Markennetzteil? Hat der ein Zeitgemäßes "normales", also langweiliges Gehäuse? Casemodding, also Sichtfenster und Lampen am Gehäuse verhindern korrekte Abschirmung. Auch alte Gehäuse sind für die höheren Frequenzen moderner Systeme nicht ausgelegt.

0
@Commodore64

Danke, das war sehr ausführlich und interessant! Ich werde dann mal den Gefrierschrank an eine andere Steckdose zu anschließen. Es ist ein Severin, da sollte man ja von Einhaltung der Normen ausgehen können? Einen anderen Platz dafür habe ich leider nicht, habe eine Wohnküche und im Schlafzimmer will ich ihn nicht. Es ist immer das Gleiche: Ein ca 2-3mm breiter Streifen in der Mitte, der wirre Punkte und Streifen zeigt. Naja, mal sehen.

0
@Maldweister74

Am besten mit einer Steckleiste mit netzfilter anschließen.

Auch wenn es ein Markengerät ist kann der eingebaute Entstörsatz kaputt gehen.

0

Eigentlich sollte sowas nicht passieren aber ich hatte mal was ähnliches. Bei mir war es so dass wenn ich meine Tischlampe angemacht habe dass die Tastatur kurz (für 1sek) aus geht.

Ich habe dann die Tischlampe in einer anderen Steckdose angeschlossen dann ging es.

Das ist eine Störung vom Schalten des Thermostats, die irgendwo in den den Signalweg "schlüpft". Passieren kann da nichts aber wenn es Dich nervt, dann gibt es da viele Abhilfemögichkeiten, deren Effektivität man einfach etwas testen muss. Stell vielleicht einfach mal ein Backblech neben den Kühli, so daß etwas mehr Blech zwischen Monitor und Thermostat ist... oder versuche, das Monitorkabel etwas anders zu legen. Wie gesagt: Da darf man kreativ sein!

Mfg

Hm... ich habe das wie gesagt erst seit der GTX 1070 (vorher eine RX 480, da war es nicht, Monitore sind die gleichen). Der Gefrierschrank steht auch 3 Meter vom Schreibtisch weg. Kann es dann trotzdem sein?

0

China Steckerleiste behaupte ich mal.

Welches Netzteil hast du und was hängt alles an der Steckerleiste?

Kannst du auch ganz einfach messen ob sich da was tut bei Spannung oder Stromstärke.

An der Steckdose hängt alles was zum PC gehört und der Gefrierschrank. Netzteil ist ein BeQuiet! SystemPower 9 mit 500 Watt. Woher ich die Steckerleisten habe weiß ich nicht mehr.

0
@BlockenOwnz

Nein, laut Hwinfo schwankt die Spannung zw. 12,034 und 12,164 V seit ich den PC um ca 8:00 angemacht habe.

0

Hallo  Maldweister74

Wenn der Gefrierschrank an- oder ausgeht entsteht ein Schaltfunken, dieser stört den PC

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was möchtest Du wissen?