Grafikeinstellungen erklären.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hohe Auflösungen und Qualitätseinstellungen, wie z.b. Kantenglättung erhöhen den Speicherverbrauch. Insbesondere die Qualitätseinstellungen sind es aber auch, die auch eine verdammt schnelle Grafikkarte brauchen, denn Kantenglättung ist z.b. sehr rechenintensiv. Du siehst also schon hier, dass man es nicht so wirklich auseinanderhalten kann. Du kannst auch nicht sagen, dass eine Grafikkarte mit viel Ram oder hohen Takt automatisch gut ist. Da spielt viel mehr rein, wie Anzahl und Beschaffenhat der Streaming-Prozessoren, die Bit-Breite der Speicheranbindung oder die Art des Speichers.

Was man aber sagen kann, dass deiner CPU die Grafik nicht die Bohne interessiert. Das ist Sache der Grafikkarte und zwar ausschließlich. Außer, es werden irgendwelche Physik-Berechnungen der CPU aufgehalst, falls man das dann mitzählen möchte.

Das erklärt sich doch eigentlich alles von selber:

  • VRam = Video-Speicher der Grafikkarte (Arbeitsspeichergröße der Grafikkarte)
  • Prozessortakt = Prozessortakt (CPU-Rechenleistung)
  • Grafikkartentakt = Grafikkartentakt (Rechenleistung der Grafikkarte)

Danke für die Antwort allerdings meinte Ich welche einstellungen cpu lastig oder ram lastig sind ^^

0

Google einfach das Spiel das du spielen willst und dahinter ,, Systemanforderungen´´, dann vergleichst du es mit deiner Hardware und fertig :)

Oder um es kürzer zu machen: http://www.systemrequirementslab.com/cyri :D

Was möchtest Du wissen?