Grafik zum Manichäismus und astrologie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo tom940,

zunächst die Definition von Manichäismus:

*** w03 15. 11. S. 5 Eine paradiesische Erde — Man kann daran glauben! ***Ist die Materie von Natur aus böse?Wie verhält es sich mit der Vorstellung, alle Materie, die Erde eingeschlossen, sei böse? Diese Ansicht vertraten die Anhänger des Manichäismus, einer religiösen Bewegung, die im dritten Jahrhundert u. Z. in Persien von einem Mann namens Mani gegründet wurde. Dazu heißt es in der New Encyclopædia Britannica: „Der Manichäismus war eine Reaktion auf das Leid, das mit dem Menschsein einhergeht.“ Mani betrachtete das Menschsein als „unnatürlich, unerträglich und absolut böse“. Er behauptete auch, dem „Leid“ könne man allein dadurch entfliehen, dass die Seele aus dem Körper ausbricht, die Erde verlässt und in die geistige Existenz einer Geisterwelt eingeht.

Google sagt euch weitere Infos, schaut euch die sieben Seiten an:

http://fowid.de/fileadmin/datenarchiv/Religionszugehoerigkeit/ReligionszugehoerigkeitBevoelkerung1970_2010.pdf

Astrologisch kann ich euch nicht helfen, aber wenigstens das.

Gruß aus ÖsterreichAlfred

Manichäismus ist einer der Vorläufer und Quellen des Christentums, christliche Denker waren teilweise auch dem manichäischen Glauben verhaftet, wie Augustinus etwa.

Und ausserdem war das Manichäertum nicht nur einseitg negativistisch ausgerichtet, wie du es hier andeutest, sondern hatte gewisse asketische Seiten und Lehrmeinungen. Wie etwa die verschiedenen "Siegel", bei denen unter anderem Blutvergießen, Benützung schädlicher Worte und Alkoholgenuss vermieden werden sollten.

Eigentlich eine gesunde und vernünftige Einstellung, mit der ebenso heute viel Leid vermieden werden könnte.

0

Die Mehrheit der deutschen Staatsbürger gehört einer christlichen Konfession an: Römisch-katholische Kirche 30,7 Prozent, Evangelische Kirche in Deutschland 29,9 Prozent , orthodoxe Kirche und orientalische Kirchen insgesamt 3 Prozent, Neuapostolische Kirche 0,44 Prozent 5% der Deutschen bevölkerung sin Mosleme also sie gehören den Islam anUnd es gibt 106000 Juden in Deutschland39,4 Prozent der Gesamtbevölkerung gehören keiner der beiden großen Religionsgemeinschaften anMehr weiß ich leider nicht

bzgl.ASTROLOGIE eine betrachtung:

PRINZIPIELLES

astrologie war vor der astronomie..bei betrachtung der sterne und ihren bewegungen erkannte jemand,daß bestimmte abläufe auf der erde stattfanden bzgl.ereignissen,verhaltensmustern etc.simples beispiel: tomaten wuchsen besser bei einem bestimmten planetenstand.liebesprobleme genauso.ergo: es gibt dispositionen.auf die der mensch reagieren kann.z.b. bei negativen das verhalten ändern.wenn du deine anlagen kennst (UND DARAN ARBEITEST!) kannst du anhand der gegenwärtigen und zukünftigen planetenstände etc in bezug auf deine geburtsanlagen erlesen,was zu tun ist,will heißen: benutze positive dispositionen,um das bestmögliche herauszuholen bzw finde heraus,wie du negativen ausweichen kannst.es gibt immer einen ausweg.ist die lage sehr schwierig,bleib im bett ((gg)

EINFLUSS VON "STERNZEICHEN" UND ASZENDENT,ETC. AUF DEN CHARAKTER?

das ganze horoskop ist wichtig.(prinzipiell gilt: nur das ganze horoskop ergibt eine genaue aussage über die anlagen)"sternzeichen" etc sind anlagen.was du daraus machst,hängt von dir ab. sonnenzeichen (sternzeichen ist ein unkorrekter ausdruck) und aszendent sind wichtige anlagen. je nach stellung bzw. aspekten (winkelabstände zwischen 2 planeten z.b.) kann aber ein anderer planet eine wichtigere rolle spielen.im allgemeinen spielen sonnenzeichen und aszendent bei jedem menschen immer eine gewisse rolle,d.h. ihre anlagen sind durchaus sichtbar (werden mehr oder weniger praktiziert). je nachdem,was man aus dieser anlage macht und natürlich: je nach lebenssituation. dies ist nur ein kurzer überblick .

a.

Sie zeigen dispositionen,anlagen an.es hängt von dir ab,was daraus zu machen. das sternenzelt ist ein spiegel: zum geburtspunkt waren bestimmte konstellationen gegeben.sie zeigen punkte in der sich ständig verändernden evolution an. da alles,was existiert,demselben gesetz unterliegt - sonst würde NICHTS existieren! -, ist die konstellation des ganzen oder einiger teile des ganzen ein spiegel dessen,was zu deiner geburt wichtig sein sollte im leben.das ist der erste eindruck beim ersten atemzug.damit startest du.diesen spiegel hast du in dir.natürlich noch unbewußt.im laufe des lebens wird dir einiges bewußt.und du beginnst zu prüfen,was für dich wichtig ist.manche konstellation ist wichtiger für dich als eine andere.

ZEITUNGSHOROSKOPE (und auch,was normalerweise in anderen medien läuft)

zeitungs- etc horoskope sind sofort wegzuschmeissen

wenn du wüsstest,wieviele ANLAGEN in deinem geburtshoroskop sind (nicht nur dein "sternzeichen") und die tatsache, dass alle 4 min.ca der aszendent einen grad vorrutscht,dass der mond alle 2 stunden ca ebf 1 grad weiter ist,die sonne jeden tag ca dasselbe macht,und dann kommen noch alle anderen planeten - wenn du das alles weist und dann in einer zeitung das horoskop von widder liest,das das vorhin beschriebene ÜBERHAUPT NICHT berücksichtigt,dann brauchst du dich überhaupt nicht zu wundern.

fazit:DEIN GESAMTES HOROSKOP IST MIT DER GEGENWÄRTIGEN KONSTELLATION IN VERBINDUNG ZU SETZEN. zeitungshoroskope sind VERANTWORTUNGSLOS.das ist BETRUG

Bullshit. Es gibt kaum eine Irrlehre, die man profunder widerlegen kann als die Astrologie.

0

Hallo coeleste!!!

Perfekt beschrieben!! Echt gut!! Da kann ich mir ja alle Kommentare dazu ersparen!!! Leider verbinden aber noch immer die meisten Menschen, oder die, die noch immer nicht wissen, dass Astrologie sehr wohl eine Wissenschaft ist, die Zeitungshoroskope (die mich jeden Tag wieder ärgern, weil es einfach sooooo dumm ist) mit der "richtigen Astrologie". Man braucht sich ja nur die nächsten Kommentare an zu sehen- traurig dieses Unwissen, aber auch die Schuld der "Esoterikbranche". L.G. AIsa0801

0

Manichäismus gibt's doch gar nicht mehr, höchstens Religionen, die in der Geschichte vom Manichäismus beeinflusst wurden.

Was möchtest Du wissen?