Graffiti-Design auf's Auto - Was ist zu beachten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

zu deinen Fragen folgendes:

  1. Entfetten reicht, das aber gründlich
  2. Matten Klarlack verwenden
  3. Bei 2. Außenspiegel darf die Heckscheibe undurchsichtig sein

Viele Grüße

Danke erstmal für die Antworten. Kurz und knapp, dafür aber sinnvoll und verständlich. Danke :)

0

O.o wenn man so etwas Fragen muss würd ichs lassen...sonst(echt nich böse gemeint) verpfuschst du noch das auto! sowas will gelernt sein...wenn das jeder könnte, würde es den Beruf kfz- Lackierer/innen nicht geben ;)- auch wenn du "geübt" mit Kompressoren und klarlacken bist ...das ist schon etwas anderes!

Wenn du die Fenster verdunkeln willst...nicht Lackieren(schonmal jemand gesehen dessen Auto lackierte Fenster hatte ;) )!

Lass sowas bitte nen Profi machen!

Falls du dich wirklich nicht von deiner Idee abbringen lässt...Gehe zu jemand der sich damit wirklich auskennt und lass dir alles ganz genau erklären(Freunde bekannte)...übe auf i-welchen schrott-teilen erstmal! Da wäre wenigstens n crash-kurs nötig!

... vielleicht ist an dem Auto nichts mehr zu verpfuschen, sondern nur zu verbessern!?

Wir wissen das nicht, denn zu dem Auto (Typ, Zustand) wurde leider nichts berichtet.

0

... vielleicht ist an dem Auto nichts mehr zu verpfuschen, sondern nur zu verbessern!?

Wir wissen das nicht, denn zu dem Auto (Typ, Zustand) wurde leider nichts berichtet.

0

@Diamondstar:

Danke erstmal für die Antwort, leider war sie nicht wirklich hilfreich. Zu einigen Punkten würde ich mich gerne noch äußern:

"wenn man so etwas Fragen muss würd ichs lassen"

Worauf beziehst du dich denn da? Ich habe schon 2 Autos und mehrere einzelteile lackiert, das allerdings mit Autolack, ich denke meine Frage ist berechtigt, da nicht gesagt sein muss, dass Graffiti-Lacke auf diesem Untergrund genauso gut haften, wie beispielsweise ein VOC- oder ein 2k-Autolack.

"schonmal jemand gesehen dessen Auto lackierte Fenster hatte ;) )!"

In der Tat, ja! Mit "Graffiti" allerdings nur bei Ami-Karren, oder schau dir doch mal einige Lieferwagenmodelle o.Ä. an, bei denen ist das Heck auch komplett geschlossen.

"Falls du dich wirklich nicht von deiner Idee abbringen lässt...Gehe zu jemand der sich damit wirklich auskennt"

Wie gesagt, ich habe damit Schon erfahrung, trotzdem denke ich immernoch, dass meine Fragen berechtigt waren, denn ich bin fest davon überzeugt, dass definitiv nicht jeder, Autos lackiert hat, Graffiti-Lacke benutzt hat ;)

@BusiLess:

Danke! ;)) Es handelt sich in der Tat nur um einen alten Mazda, bei dem quasi nichts mehr zu retten ist, aber er fährt gut und gerne noch ein bis zwei Jährchen, also warum nicht als Kunstwerk :)

0
@bL00dRusH

Das mit den" Autos und Einzelteilen" konnte ich in deiner Frage nicht herauslesen sondern nur "Bin zwar geübt mit Kompressor und Klarlack"(hat nüch viel zu bedeutet ;) ) was denkst du wieviele sich denken "och ich lackier nun ma eben n auto weils so toll aussieht-gebt mir mal ne "anletiung" ...später kommt(weil der/die jenige 0 erfahrung hat) "was hast du mir denn das für n sch** erzählt" ;) vorsicht ist besser als nachsicht!

Auch das mit "man kanns nicht schlimmer machen" wusste ich nicht und auch da gibt es etliche die eine fixe Idee haben und es dann an der umsätzung total scheitert und alles ruiniert ist!

Das deine Fragen UNBERECHTIGT waren habe ich nie gesagt und würd ich auch niemals sagen(naja oder schreiben ;) )

"es gibt keine dummen Fragen..."

Jetzt wo ich mehr darüber weiß ändert sich einiges aber zu anfang hat man echt nicht gewusst wieviel Erfahrung du hast und ob dieses Auto"abwarack-Flüchtling" ;) ist

Da es aber so ist wünsch ich dir viel Spaß beim "austoben" und Fragen sind mittlerweile ja auch beantwortet!

0

Was möchtest Du wissen?