Graffiti - könnte er ihn wirklich anzeigen ohne Beweise?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer anzeigt, muss keine Beweise vorlegen, Beweisermittlung ist Sache der Staatsanwaltschaft.

Wer eine Anzeige erstatte, muss da nur glaubhaft machen und darf keine falschen Anschuldigungen erheben.

Wäre ja noch schöner, wenn man da erst Beweise sammeln müsste!

Der Anzeigende ist nie in der Pflicht, Beweise zu liefern. Dazu gibt es die Polizei und Staatsanwaltschaft.

Selbst strafbar macht man sich nur dann mit einer Anzeige, wenn diese gegen besseres Wissen erfolgt (wenn man also weiss, dass derjenige es nicht war, ihn aber trotzdem anzeigt).

Die würden dann zu dem Verdächtigen fahren und ihn damit konfrontieren. Er wird sagen er war es nicht -> Aussage gegen Aussage -> in dubio pro reo. Und ihr seid die Petzen.

DarTarus 28.08.2015, 13:51

Notfalls holt sich Polizei eine Durchsuchungsbefehl, Auf seine Aussagen darf sie sich nicht verlassen, sofern die Anzeige glaubwürdig ist

GANZ so einfach wie du das schilderst ist das nu doch nicht"!

0
Trodir 28.08.2015, 13:57
@DarTarus

Doch ist es. An einen Durchsuchungsbefehl zu kommen ist nicht ganz so einfach. Außerdem, selbst wenn sie dadran kommen würden und bei ihm eventuell sogar Sprayflaschen finden würden, wäre das noch immer kein Beweis. Wer hat denn keinen Sprühlack bei sich zu Hause?

0

wenn dus nicht beweisen kannst brauchst du nicht anzuzeigen denn das verfahren wird eh eingestellt

DarTarus 28.08.2015, 13:51

Blödsinn

2

Was möchtest Du wissen?