Graffikkartenfrage

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der Regel sind Grafikkarten in Laptops fest eingelötet. Bei höherwertigen Lappis gibt es auch modulare Einbauweise. Diese Module kosten aber auch exorbitant und sind eher schwer auf dem freien Markt erhältlich. Mit dem Speicher wirst Du vermutlich was falsch verstanden haben. Solche Grafikchips ( von der Leistungsfähigkeit her ) können mit mehr als 1-2 GB Grafikspeicher technisch sinnvoll nichts anfangen. Wenn der Grafikchip also 1-2 GB eigenen Grafikspeicher besitzt, so reicht das normalerweise vollkommen aus. Mehr ( Grafik ) Speicher dient hier höchstens Marketingzwecken denn Leistungsnutzen.

Hanswurscht007 06.02.2015, 12:05

so hat mir dass Verkäufer zu mindestens erzählt.

0
Parhalia 06.02.2015, 12:09
@Hanswurscht007

Dann war es in Deinem Fall auch ein kompetenter Verkäufer. Warum beschäftigt Dich diese Frage denn allgemein?

0
Parhalia 06.02.2015, 12:49
@Hanswurscht007

Der benannte Grafikchip hat auf jeden Fall schon mal min. 1-2 GB eigenen Grafikspeicher mit exclusivem Zugriff. Seit AGP - Anbindung der Grafikschnittstelle ( Also auch bei PCI-Express ) kann zudem Datenvolumen über die Schnittstelle zur Auslagerung in den normalen Arbeitsspeicher des Systems (RAM) erfolgen, wenn der Grafikspeicher bereits voll belegt ist. Dieser Zugriff auf " externen" Speicher ist aber DEUTLICH langsamer. Geht Deiner Grafikkarte also ihr eigener Speicher aus und sie muss auslagern, so bricht just in diesem Moment die Grafikleistung massiv ein. Noch kleinere Grafiklösungen von AMD, Intel generell ( Nvidia nur bei ION-Mainboardgrafik ) müssen sich mangels eigenem Grafikspeicher generell den RAM mit der CPU teilen. Deswegen stagniert u.A. die aktuelle Leistungsfähigkeit der sogenannten APUs ( CPUs mit integrierter Grafikeinheit ) auf einem Level vergleichbar mit AMDs alter Grafikkartengeneration HD 5570 / 5670 für den Desktop. Einzig Intel hat MOMENTAN den technischen Ansatz der alten Lösung "Sideport-RAM" mit seiner aktuellen Ausbaustufe "Iris-Pro Grafik" wieder aufgegriffen. AMD könnte mit seiner kommenden APU-Ausbaustufe "Excavator" dieses Konzept auch wieder aufgreifen. Der "Sideport-Speicher" dient dabei nur als Puffer häufig benötigter Daten des Grafikprozessors...( wenn der Grafikprozessor ohne eigenen Speicher auskommen muss )

0

Nur in den seltensten Fällen kann man bei einem Laptop die Grafikkarte auswechseln. Außerdem verstehe ich den Grund nicht warum du es machen möchtest.

Hanswurscht007 06.02.2015, 12:04

Ich möchte das machen weil ich nicht noch einmal nen neuen PC kaufen Möchte .Ist halt ergerlich wenn es nächste Woche immer nen besserres angebot gibt

0

Was möchtest Du wissen?