Gräserpollen Allergie, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Syyntax,

mir hat mein Arzt ein verschreibungspflichtiges Medikament verordnet, Aerius, es hat mir auf jeden Fall besser geholfen, als die üblichen Medikamente gegen Allergien.

Zusätzlich nehme ich an den ganz schlechten Tagen Rhinopront, um die Verstopfung der Nase zu lösen. Da solltest du dich aber bitte in der Apotheke beraten lassen - es gibt Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Dann solltest du dir noch gute Augentropfen gegen allergisch bedingte Augenreizung besorgen - dann müsstest du die Zeit relativ gut überstehen.

Wenn du in der schönsten Zeit des Jahres so leiden musst, wäre vielleicht noch eine Desensibilisierung bei einem Dermatologen hilfreich.

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Syyntax
29.05.2016, 16:58

Das mit den Augen ist nicht mehr ganz so schlimm. Da brauch ich keine Tropfen. Und vielleicht reicht es auch einfach irgendwann in ein Land auszuwandern wo es diese Pollen nicht gibt. Habe sowieso vor auszuwandern.

1

tag auch, die beschwerden kenne ich zugut, bin zufällig auch allergiker, habe mir augentropfen von ratiopharm geholt, helfen zumindest beim augenjucken/brennen. für die nase empfiehlt sich diese regelmäßig zu putzen und evtl nasenspray sich zuzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?