Grabmal Kündigung

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was heißt "es macht keinen Sinn mehr"? Und wieso Grabstein, so etwas mietet man doch nicht... ehrlich, ich verstehe Deine Frage nicht. Sicherlich kannst Du einen Grabstein, sofern Du dazu berechtigt bist, auch entfernen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holly69
25.04.2012, 17:33

Weil ich mich nicht mehr um das Grab kümmern kann und es auch nicht besuchen kann, um den Grabstein heisst das ich alle 2 Jahre Post bekommme das der Stein nicht ordentlich befestigt ist, obwohl jedes mal ein Steinmetz für viel Geld angeblich dafür gesorgt hat

0

Soweit das Nutzungsende 2021 in Sicht ist und möchtest NICHT mehr weiter Bezahlen,wird der Grabstein,Grab für immer Erloschen.Eine vorzeitige Kündigung bringt dir leider keinen vorteil den nach dem deutschem Gesetz muß man die Frist einbehalten. Wenn es dir zu weit ist (400 km) kannst du eine Friedhofs Gärtnerei Beantragen was das Grab Pflegt (gegen Kosten). mit fg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, daß Du die Nutzung der Grabstelle, also des kompletten Grabes kündigen möchtest. Du kannst es natürlich bei der zuständigen Friedhofsverwaltung versuchen. Allerdings weiß ich nicht, wie die darauf reagieren. Ob es hier z.B. Kündigungsfristen gibt und ob es überhaupt vorher möglich ist. Allerdings solltest Du Dich dann auch auf Gebühren einstellen, denn für die Einebenung des Grabes berechnen die auf jeden Fall Gebühren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?