Grab für meinen Kater

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

mach doch einfach eine kleine "grabeinfassung" aus steinen und stell ab und zu ein blümchen oder eine kerze rein, dann wird auch keiner drauf rumtrampeln. so viel respekt haben die menschen denke ich schon.

zu der sache mit dem grabstein: ich finde das gar nicht schlimm und ich hätte dir einen verkauft. mach dir keine gedanken wegen den anderen leuten, es gibt nunmal solche die da kein gefühl dafür haben. ich kann das gut nachvollziehen, dass ihr traurig seid, schließlich hattet ihr 14 jahre lang ein tier bei euch, was praktisch zur familie gehört hat.

legt das grab ein bisschen an, muss ja gar nicht aufwändig sein, dann wird sich der kater freuen. dass ihr ihn gern hattet, dass wusste er sicher schon vorher.

Wir haben selbst aus Beton eine Art Grabstein für unseren Hund gebastelt. Dazu haben wir Beton nach Anleitung hergestellt und in einen Plastikform (flache Wanne) gegeben. Die hatte wir zuvor mit Haushaltsfolie ausgelegt und ein altes Handtuch drunter. Als der Beton schon anfing mit festwerden, habe wird das ganze am Handtuch aus der Form gehoben und dann mit den Händen die Ecken abgerundet. Mit den Kindern zusammen haben wir dann den Namen des Tieres eingeritzt und mit Muscheln und kleinen Steinen verziert.

Ist sehr individuell und für die Kinder war es auch eine Art Abschied vom Tier.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Dir ein Steinmetz günstig eine Art Grabplatte machen würde.

Ich finde es auch richtig, sich von einem Haustier entsprechend zu verabschieden. Schließlich war es viele Jahre lang Mitglied in der Familie und hat für alle viel Freunde gebracht.

Es ist übrigens auch keine neue Idee. Wir haben in unserer Nachbarschaft ein kleines Schloss und dort hatte der Schlosshund für alle eine Jagdhunde richtige Gräber. Auch andere berühmte Könige hatte das so - warum also heute nicht etwas vergleichbares

Mach das lieber nicht. Du darfst deinen Kindern so etwas nicht vorleben. Natürlich kann man traurig sein. Aber ich glaube deinen Kindern wäre mehr geholfen, wenn sie vielleicht 2 neue Katzen bekommen (eine allein sollte man überhaupt nicht halten. So können sie sich auch unterhalten, wenn niemand zuhause ist.

LaaLeeLuu19 19.10.2012, 12:18

Sowas zu schreiben ist doch doof die Kinder trauern und wir hatten das früher genau so soll man doch sehen das die Tiere denn vergraben werden und man sich um das grab kümmert also uns hat das als Kinder nicht geschadet .. Nur besser umgehen konnten wir damit weil wir ein Anhaltspunkt hatten wo wir abschied nehmen konnten und auch trauern konnten unseren Kater besuche ich jetzt noch und leg ihn Blumen hin

0
Yoshimi 19.10.2012, 12:27
@LaaLeeLuu19

dieses beerdigen und sich noch ein bisschen um das grab kümmern ist völlig okay. wir haben als kinder auch immer alle toten tiere (vom regenwurm über den schmetterling bis zur eigenen katze) beerdingt und eine kleine grabrede gehalten. es hat nicht geschadet. ganz im gegenteil, wir haben damit gelernt dass der tod zum leben dazugehört und dass man dem toten tier ein letztes mal ehre und respekt erweist indem man es feierlich bestattet. und wie kinder nunmal so sind, ist auch bald alles wieder gut und sie werden wieder fröhlich sein, denn sie haben noch so viel zu entdecken und zu lernen.

0
Georgia7531 19.10.2012, 12:20

Soll sie etwa ihren KIndern vorleben, dass so ein Tier nichts wert ist und wenn es stirbt gibts eben das nächste Tier?? Ein Tier ist doch kein Spielzeugauto was einfach so ersetzt wird!!!!

0
Tanjaka69 19.10.2012, 15:26

Meine Kinder sind 22 und 16. Die sind mit dem Kater aufgewachsen. Und ich finde die sind auch groß genug um alles zu wissen, auch dass ich trauere.

0

Den Baum abfällen, oder den Baum abzäunen, also so nen kleinen Zaun drum machen. Aber du musst das mal so sehen: Der Kater kommt aus der Natur und geht wieder zu ihr. Solange du weißt das der Kater da unten unter dem Kirschbaum ist und du einfach nen Anlaufplatz hast zum trauern, dann reicht das ja. Außerdem solltest du vorsichtig sein, wenn das öffentliches Grundstück ist - gibt Ärger und vorallem wenn du dann irgendwas dahinstellst, eine Kerze oder so, dann kommen irgendwelche Bescheuerten auf die Idee da mal rumzubuddeln und das wäre nicht grad toll!

mein beileid ,es ist schade drum ,aber so ist auch das leben und man muss lernen los zu lassen ,wenn das tierchen einen schönen platz hat .würde ich weiße steine als rand drum legen und es kann sich jeder denken was da liegt . ich habe meine verstorbenen tiere auch beerdigt ,aber in unserem garten und habe dadurch das problem nicht,aber kannst ja vielleicht ein schildchen am baum machen und drauf schreiben ,hier ruht unsere katze sowiso und die leue werden rücksicht nehmen ,hoffentlich . vielleicht ist das eine idee dazu und hoffe es hilft euch .

Yoshimi 19.10.2012, 12:29

grnauso würde ich es auch machen. das ist eine gute idee!

0

Tiere können genauso geliebt werden wie Menschen. Das beste Beispiel dafür ist diese Frage. Ich bin stolz draauf, zwischen solchen Menschen zu leben.

Kennzeichne sein Grab einfach mit dem Stein und grenze es einwenig ab. Alle, die irgendwo Respekt vor dem Tod haben, werden nicht draufrumtrampeln..hoffe ich.

Mein herzliches Beileid!

Tanjaka69 19.10.2012, 12:26

Du hast Recht, wir haben unseren Kater genau so geliebt, wie einen Menschen. Er war praktisch mein drittes Kind, um den habe ich mich auch viel gekümmert, er hat uns auch sehr viel Freude gebracht. Natürlich dachten wir nie an seinen Tod, es kam für uns plötzlich, auch wenn er ein bisschen krank war, die Ärzte haben ihn ja behandelt, da denkt man doch nicht ans Ende. Vielen Dank an alle, die so nett ihr Beileid ausgesprochen haben.

0

Erstmal mein Beileid für euch :( Sowas ist schwer wenn ein Tier das man so lange Jahre hat einfach geht wir müssen grade auch los lassen von unserer Katze :( Also wir haben bei unserem Kater der mit 22 gestorben ist auch ein Stein raufgemacht natürlich gucken die doof :D aber Mann will ja nicht das jeder auf das Grab des Tieres tritt störe nicht die Ruhe eines Toten :(

Ich würde ein Stein rauf machen oder ein Selbst gebasteltes Kreuz oder ein kleines Beet mit Blumen wie ihr mögt :) Wir haben wie gesagt ein stein und ein paar Blumen :)

Noch mal mein Beileid für die kleinen ist das bestimmt doppelt so Hart :(

Tanjaka69 19.10.2012, 15:50

Danke. Was würde ich bloß alles geben, wenn unser Kater 22 wurde, es wären ja ganze 8 Jahre länger. und ich glaube auch nicht, dass er uns verlassen wollte. Aber nun ist er weg. Und nichts bringt ihn wieder zurück. Heul

0
LaaLeeLuu19 19.10.2012, 19:11
@Tanjaka69

Ich weiß wie schwer das ist man hat das Treue Tier solange und auf einmal ist es nicht mehr da .. :( Die Mama von unserem Kater lebt auch noch sie will auch nicht gehen aber sie muss langsam vielleicht müssen wir sie nächste Woche erlösen wenn das einer von uns kann .. Aber ich denk immer ich trage sie ja mein Leben lang in meinem Herzen :)

0

Da bist du ganz sicher nicht die Erste. Es gibt auch Tierfriedhöfe, wo viele Haustiere beerdigt sind, Wir haben sogar einen in der Nähe. Dort sind sehr schöne Gräber. Manche sind schöner als bei Menschen, aber wahrscheinlich, weil da erlaubt ist, was gefällt.

Sieht ja bei Menschen leider anders aus.

Geh zu einem Steinmetz und lass dir einen schönen Stein machen.

Aber wundere dich nicht über die Preise. Die preise für die buchstaben sind das teuerste.

Tanjaka69 19.10.2012, 12:19

Danke, für 14 Jahre Treue und Liebe, hat mein Kater war verdient.

0
Heidekraut12 19.10.2012, 12:25
@Tanjaka69

Ich mag gar nicht daran denken, wenn einer meiner drei Fellnasen mal geht. ich werde sie verbrennen lassen müssen . Da es hier wo ich momentan wohne keine Möglichkeit für eine Beerdigung gibt:-)

0

Erstmal : Mein Beileid ;'( Ich weiß wie dass ist..... Ich hatte selbst ein Zwergkaninchen ,Er wurde 8 Jahre alt........

Naja : Die müssen dir ein Grab geben,Fertig!!!!! Egal ob Tier oder Mensch,oder sie bekommen halt das Geld nicht. Sag ihnen dass ins Gesicht.

Tanjaka69 19.10.2012, 12:17

Ich glaube, ich hab mich falsch ausgedruckt. Den Kater habe ich unter meiner Kirsche beerdigt, es war sein Lieblingsbaum. Aber im Sommer werden ja Kirschen geerntet, da möchte ich nicht, dass aus Versehen jemand auf seinem Grab tritt. Meine Frage wie schmücke ich die Stelle? Wollte einen Grabstein, da haben die mich ja doof angeschaut.

0
Heidekraut12 19.10.2012, 12:18

Lies mla richtig. Die Katze ist bereits beerdigt, unter einem Kirschbaum. Und ein bestatter muss einem keinen Platz geben, dass macht das friedhofamt. Aber Tiere werden nicht auf Menschenfriedhöfen beerdigt. Da gibt es in einigen regionen eigene Friedhöfe für.

Ich denke, du hast überhaupt keine Ahnung .

0

Tut mir Leid wegen dem Kater.... :( Vielleicht könntet ihr einen mittelhohen Zaun drum machen !?

Was möchtest Du wissen?