GPS Sender und Empfänger für alte Menschen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich musste gestern abend erstmals die Erfahrung machen, dass meine demenzkranke Mutter von 17-0.30 Uhr verschwunden war. Die Suche erfolgte mit 8 Spürhunden, eine Heli und Polizei. Gsd haben wir sie wohlbehalten gefunden!! Aber ein Schild, welches sie eh um den Hals trägt, hätte nichts genützt -solange sie sich nicht in Wohngebieten aufhalten, bringt das mal gar nix!! Ich werde mich nun mit einem GPS Sender befassen. Das hat auch nix mit Kontrolle zu tun - das kann wohl auch nur jemand nachvollziehen der schon einmal um seine Eltern gebangt hat!

Hallo, Hier findest Du ein Ortungsgerät, das hat allerdings nur eine Reichweite von 180 Metern, funktioniert dafür aber auch wenn die Person sich in Gebäuden oder Kellern befindet. Das ist aber wohl eher für Personen die sich selber nicht helfen können und nicht weglaufen sollten, bzw. für ländliche Gegenden. Man kann da auch einen Warnmodus eingeben, das heißt man wird gewarnt wenn die Person einen bestimmten Bereich von z.B. 150 Metern verlässt. Zudem hat der Sender einen Panikknopf den die Person drücken kann wenn sie Hilfe braucht. Kommt immer auf die Situation an ob das hilfreich ist.http://www.loktier.de/Ortungsgeraete-f-HILFSBEDUeRFTIGE:::12.html

Auch wenn dieser Beitrag schon etwas älter ist, bin ich mal so frei und mache ein wenig Eigenwerbung:

Das von uns entwickelte System gps2all unterscheidet sich durch erheblich geringere laufende Kosten von den auf dem Markt befindlichen Produkten. Denn während meistens auf ein kostenpflichtiges Internetportal für die Ortung oder sogar einen Pflegevertrag gesetzt wird (ca. 30€/Monat), läuft die Software bei unserem System allein auf deinem PC, wie von dir gewünscht. Dieser muss lediglich zur Auswertung der Positionsdaten über einen Internetzugang verfügen. Alle anderen Gerätschaften sind in unserem Komplettpaket integriert. Die Kosten halten sich dabei im überschaubaren Rahmen, da wir mit speziellen SIM-Karten arbeiten, bei denen eine manuelle Positionsabfrage von deinem PC nur 6 Cent kostet. Und wenn du die Ortung nicht nutzt, fallen auch keine -- absolut keine -- Kosten an! Unser Komplettpaket arbeitet entweder mit einem GPS-Taschensender oder jetzt ganz neu auch mit einer GPS-Armbanduhr. Letztere hat zwar einen etwas geringeren Funktionsumfang, ist aber sicherlich für Demenzpatienten eher zu empfehlen. Beide Geräte verfügen über je zwei individuell belegbare Notruftasten. Über unsere spezielle PC-Software kann die Position des Senders (oder auch mehrerer Sender/Uhren) jederzeit manuell abgefragt oder eine automatische Positionsmeldung z.B. beim Verlassen eines bestimmten Gebietes empfangen werden. Zudem erlaubt unser System eine Zusammenarbeit mit jedem beliebigen Mobiltelefon. Wenn zum Beispiel eine entsprechende Alarmmeldung auf deinem PC oder Notebook erscheint, kannst du dich einfach auf den Weg machen und von unterwegs jederzeit die momentane Position des Senders über dein eigenes Handy abfragen. Auch dieses Feature unterscheidet unser Paket von den Systemen anderer Hersteller, die nur auf die reine Internetortung oder Notrufzentralen setzen.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Überblick über unser Rundum-Sorglos-Paket geben. Zusätzliche Informationen erhältst du unter www.gps2all.de. Natürlich kannst du dich auch persönlich an mich wenden unter info@gps2all.de.

Beste Grüße, Dirk.

Was möchtest Du wissen?