Gott/Götter der Astronomie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du könntest auch das Sibengestirn abbilden, evtl. mit Namen der Sterne, weil dieses in sämtlichen antiken Kulturen eine herausragende Rolle in der Astronomie spielt.

Die Plejaden bilden zusammen mit den Hyaden gegenüber das sogenannte Goldene Tor der Ekliptik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMaxum
01.03.2017, 14:51

Klingt sehr interessant, ich werde mir das mal genauer anschauen! Danke

1

Auf die schnelle findet man.

Ometeotl: Zweigeschlechtliche Gottheit (Zwitterwesen) - Schöpfer/-in des Universums

Coatlicue: Mutter der Erde, des Mondes und der Sterne

Uranos: Gott des Himmels

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Gott der Astronomie gibt es m. E. nicht, jedenfalls keinen, der allein dafür "zuständig" wäre.

Schau doch mal bei Google unter "Göttliche Symbole", da gibt es massenhaft Bilder und Darstellungen zum Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ein stilisiertes Sternbild oder Sonnensystem, vielleicht auch (etwas stilisiert) den Tierkreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Muse Urania gilt als Göttin der Himmelskunde. Sie ist außerdem Göttin des Fixsternhimmels. Sie wird dargestellt als Frau mit Himmelsglobus und Zeigestab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das große rätsel all

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?