GOTTESHAUS für ALLE RELIGIONEN?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein auf keinen Fall 64%
Ja auf jeden Fall 17%
Einen Versuch wärs wert 11%
Manchen Religionen ist das egal, anderen Nicht! 5%
Weiss nicht! 0%

19 Antworten

Manchen Religionen ist das egal, anderen Nicht!

Ich bin Christin und für mich ist die Bibel Gottes Wort und lt. ihrer eigenen Aussage

Jes 55,11 so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende.

wird alles, was darin steht, auch geschehen.

Für echte Nachfolger von Jesus ist das gemeinsame Gebet mit Menschen die zu anderen (für uns nicht existierende Götter) beten, Götzendienst bzw. geistliche H*r*erei.

Joh 4,24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Um es kurz zu machen, ja, es wird Menschen geben, die es toll finden. Ich gehöre nicht dazu und habe dafür gute Gründe. Diese finden sich unter anderem in der Offenbarung 17 und 18.

Ein anderer Punkt ist für mich, dass Gott nicht in einem Haus wohnt, sondern in den Herzen von Menschen, die ihm ihr Leben gegeben haben.

1Kor 6,19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?

"Gemeinde/Kirche" (Ecclesia) bedeutet nicht "Institution", sondern "herausgerufen, abgesondert").

Hallo, weisst du, wie schwierig es schon ist, in der Geburtskirche in Bethlehem ein Haus für verschiedene katholisch-orthodoxe Orden zu halten? Da gab es schon mal eine klösterliche Schlägerei. Allerdings gibt es im Frankfurter Flughafen schon einen mehrfach genutzten Rau<m. Gruß

Nein auf keinen Fall

Ein Andachts- oder Meditationsraum für toleranter eingestellte Vertreter der verschiedenen Religionen wäre vielleicht machbar.

Aber ein Gotteshaus/Kirche/Tempel für Alle ist undenkbar, weil ja die meisten Religionen eine klare Abgrenzung zu den Riten anderer Religionen haben und deshalb völlig verschieden Weihezeremonien vornehmen.

Die Weihe des Einen würde die Weihe des Anderen negieren (z.B. eine als Moschee benutzte Kirche ist "entweiht" (siehe Hagia Sophia) und müsste erst wieder geweiht werden.)

Abgesehen davon ist doch die Idee selbst, bei allem guten Willen, eher fern von der religiösen Grundauffassung des Einzig Wahren.

Das Konzept selbst ist ja schon ein Beleg dafür, dass man sich nicht mit dem Begriff der Offenbarungsreligion auseinandergesetzt hat, bzw. es für beliebig hält.

Aber selbst wenn Du eine Haufen liberale, mehr-oder-weniger-gläubige Freizeittheisten in ein "Gotteshaus" bekommst, hättest Du noch am ehesten problem mit den weniger toleranten Idioten.

Die Lösung könnte ein festungsartiges Gebäude mit überlappenden Feuerstellungen durch Geschütztürmen im Eingangsbereich (noch vor den Metall- und Sprengstoffdetektoren) und vielen streng voneinander abgetrennten Gebetsräumen sein.

Die Zugänge zu den einzelnen Räumen müssen natürlich so angelegt sein, dass sich weder Religions- noch Kastenangehörige begegnen können, die für Andere als unrein und entweihend gelten (ach ja separate Räume und Zugänge für Frauen wären bei einigen Religionen unbedingt nötig).

Trotzdem, viel Spaß - manchmal zählt auch der Versuch...

Neujahrsbeginn in anderen Ländern?

würd mich mal interessieren wie das so in anderen ländern ist. also es ist ja nicht so das für jedes land der 1.1. der neujahrsbeginn ist, wie sieht es da in anderen ländern und kulturen/religionen aus ZB bei den asiaten ? buddhisten? moslems also islam, christlich-orthodoxe bevölkerung ? interessiere mich grad halt für andere ländern und sitten und fand die frage grad zum ende des jahrs passend

würd mich über antworten freuen=)

...zur Frage

kann man 2 religionen angehören?

ick weiß es klingt komisch aber kann man zB dem christentum und dem hinduismus angehören ?? weil ick mein als christ glaubt man ja an einen gott und im hinduismus gibt es so viele götter und man glaubt an die wiedergeburt...

...zur Frage

Fragen an Menschen muslimischen Glaubens?

Ich habe kaum Erfahrungen mit Moslems gehabt aber schon viel im Fernsehn gesehen und gehört. Mich interessiert vor allem was der normale Moslem zu diesen Fragen zu sagen hat.

Glaubt ihr an Himmel und Hölle? Was erwartet euch im Paradis? Was lässt euch am Koran festhalten? Wie tolerant seid ihr anderen Religionen gegenüber?

...zur Frage

Sind alle Religionen frei erfunden oder gab es wirklich Heilige Menschen auf der Welt?

Ich war mal Muslime jetzt bin ich Atheist. Meine Eltern beten denn ganzen Tag, was nichts bringt aber die verstehen es einfach nicht, das es keinen Gott gibt. Die haben schon alles aufgegeben und sind ziemlich emotional auf alles. Ich habe Angst auch so zu werden. Solche Menschen haben denn Bezug zur Realität verloren und denken wenn sie nur beten reicht ihn das. Als ich früher auch so gläubig war fühlte ich mich immer so zurückgeblieben in der Gesellschaft also so eingeschränkt zu anderen Menschen in der Schule und so. Jetzt seit dem ich Atheist bin kann ich über meine Vergangenheit nur lachen oder ich tu mir selbst immer leid weil als emotionaler wird man ausgelacht oder man wird nicht ernst genommen. Glaubt ihr das diese Religionen alles Fantasien sind ?

...zur Frage

Religionen - Zusammenhalt oder Spaltung der Gesellschaft?

Hallo ihr Lieben, ich habe in der Schule Religionsunterricht und haben eigentlich jede Religion soweit gut durchgearbeitet. Letztenendes habe ich allerdings einige Fragen dazu? Glaubt ihr das Religionen genug tolleriert werden oder eher das Kinder diese auch aufgezwungen bekommen? Wie weit kann man Religion, vor allem durch zB. Terror akzeptieren ( Ich denke hierbei nicht nur an die Islamisten, sondern zum Beispiel auch an den Misshandlungen und Sexuellen Vergehen an Jungen durch Katholiken) Findet ihr das Freies Denken da aufhört, wo andere in ihrem Freien Denken eingeschränkt werden? Wie seht ihr das?

...zur Frage

Warum fällt es manchen Leuten schwer, die Religion anderer zu akzeptieren?

Hallo. Neulich bin ich in einen Konflikt geraten, wo sich Christen und Moslems gestritten haben, weil jeder die Reiligion von den anderen in irgendeiner Weise falsch fand .. und, und, und. Klar, dass nicht jeder so denkt, aber ich frgae mich, warum es in aller Welt jemandne so schwer fällt andere Religionen nicht zu akzeptieren. Könnt ihr euch das erklären? Oder glaubt ihr, dass Religion nur ein "Grund" oder eine "Basis" ist um Streit zu beginnen? Oder ist es einfach nur Intoleranz? Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?