Gottesgnadentum Definition?

2 Antworten

Zieh Dir AngelaHoppes Link rein. Ganz kurz: der Herrscher leitet seine Legitimation (also den Grund, warum er herrschen darf) von Gott ab. Sprich, Gott will, dass genau er herrscht. Und da darf keiner was dagegen sagen, weil Gott hat immer recht.

Das hat interessanterweise schon in der Spätantike angefangen, nämlich ab der Tetrarchie Diokletians 343 n Chr. Da gab es dann vier römische Kaiser, je einen "Oberkaiser" und einen "Juniorkaiser" für das oströmische und das weströmische Reich. Diokletian selber hat sich als Titel "Iovius" (würde ich sehr frei mit "von Jupiter begünstigt" übersetzen) gegeben, sein weströmisches Pendant den Titel "Herculius" (selbiges halt mit Herkules). Damit wurde Diokletian erst mal zum "Ober-Oberkaiser" (weil Juptier ja wichtiger war als Hercules), und er hat sich zu Jupiters Günstling erklärt, also, dass Jupiter will, dass er herrscht.

Mit der Völkerwanderung hat dann doch eher Tatkraft gezählt, aber als Papst Leo III. Karl den Großen 800 zum Kaiser gekrönt hat, kannte der bestimmt die Geschichte der Tetrarchie. Und der Mann war brilliant, weil der Kaiser so, durch die Verleihung der Kaiserwürde was vom Papst gebraucht hatte, der ihn also in der Hand hatte. Weil der Kaiser ja nicht mehr Oberpriester war wie damals in Rom. Karls Biograph berichtet, dass Karl das mit der Krönung nicht so toll fand, weil er das mit der Abhängigkeit durchschaut hat. Aber spätestens mit Karls Kaiserkrönung 800 war das Gottesgnadentum voll etabliert.

Absolutismus kam wesentlich später, in der Theorie so ab 1450 (mit Machiavellis "Il Principe") und in der Praxis in Reinkultur mit Louis XIV. von 1643 an. Im Mittelalter in Deutschland z.B. galt der Kaiser als "Erster unter Gleichen" der Fürsten...

Ist nicht eigentlich alles vergänglich? Warum erkennen wir nicht, wie belanglos unsere Existenz ist? Was bleibt eigentlich, wenn man einmal nicht mehr ist?

Hallo.
Die Frage bezieht sich auf folgendes Beispiel, welches sich erst kürzlich bei mir in der Familie ereignet hat.

Meine Oma verstarb leider vor einem Monat durch einen schweren Hirnschlag (im Alter von 89 Jahren).
Die Beerdigung ist natürlich auch schon vorrüber.

Nun, da die Wohnung meiner Oma und der gesamte Inhalt nun niemandem gehören, bzw. unbedingt weg müssen da die Wohnung recht teuer ist, haben mein Vater und seine Geschwister damit begonnen, sämtliche Möbel, Kleinteile, das Auto, etc. zu verkaufen - die Wohnung wird auch weiter vermietet nachdem alles geräumt ist.

Der entscheidende Punkt ist der, dass ich erfahren habe, dass alles mehr oder weniger weggeschmissen werden musste. Meine Oma verfügte beispielsweise über eine enorme Puppensammlung (alles sehr alt, habe keine ahnung davon), die sie über Jahrzehnte pflegte. Tja und diese Puppen, die für einen Menschen eine große Bedeutung haben, müssen für einzelne Euros verscherbelt werden, bzw. finden gar keinen Käufer.

Diese Gegebenheiten riefen mir folgenden Gedanken in den Kopf:
Offenbar ist alles im Leben vergänglich oder ohne Bedeutung.
Alles ist einfach leblos, für niemanden mehr wichtig, wenn man selbst nicht mehr ist (siehe das Beispiel mit der Puppensammlung).  
Diese Erkenntnis beängstigt mich ein wenig - was soll ich genau tun, bzw. welche tätigkeit wird nicht sinnlos in der zukunft?
Wenn ich z.B. Studiere und einen doktortitel erwerbe oder einfach auch eine (für mich) tolle Sammlung anlege - ist das nicht aufgrund der Tatsache dass es irgendwann keinerlei Bedeutung mehr hat, absolut bedeutungslos? Was will man damit überhaupt noch bezwecken?

Hier lässt sich dieser Gedanke des Verlusts und der Bedeutungslosigkeit sicher noch erweitern (allein dadurch dass eine 56 jährige Ehe und eine über jahrzehnte gepflegte wohnung einfach so verschwindet), ...

Vllt weiß irgendjemand was ich meine ^^

...zur Frage

Was beinhaltet die Herrschaftsform Absolutismus?

Wir haben gerade geschichte und müssen diese frage beantworten .. o.o

...zur Frage

Was ist der Absolutismus in kurzen und verständlichen Worten?

Hey, kann mir bitte jemand mit kurzen und verständlichen Worten Absolutismus erklären? Die Definitionen mit vielen Fachwörtern bringen nicht viel! Danke im Voraus!

...zur Frage

Was ist der Absolutismus und der aufgeklärte Absolutiosmus?

Hay.

Ich brauche eine leicht verständliche Definition zum Absolutismus/ aufgeklärter Absolutismus. Wir habe das zurzeit in der schule (ich bin 7. Klasse) und ich habe keine Plan was das ist. ;( Wir schreiben bald eine Arbeit und da möchteich ja nicht komplett versagen. Kann mit jemand erklären was nun [aufgeklärter] absolutismus ist und was das alles wiederum mit dem Merkantilismus und dem ganzen anderen Rest zu tun hat?

Danke für alle antworten.

...zur Frage

Was bedeutet "Absolutismus"?

Hallo,

Was bedeutet "Absolutismus" ?

Kann das einer erklären? Ist meine Antwort richtig?

...zur Frage

Absolutismus erklären?

Hallo zusammen

Kann mir jemdand die Bedeutung des Absolutismus kurz und kanpp erklären?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?