Goths und ihre Musik

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na ja, das kommt drauf an wie man Gothic definiert. Für manche besteht das Gothic-Dasein ausschließlich daraus, dass man die entsprechende Musik hört. Dementsprechend wäre man kein Goth, wenn man das nicht tut. Andere sagen, dass es bei Gothic nur um die Lebenseinstellung oder geht und für wieder andere ist es nur eine Frage des Aussehens. Da wäre es dann relativ egal, welche Musik man hört und dementsprechend kann auch jemand Goth sein, der die dazu gehörige Musik garnicht mag. Aber ich denke, das kann man nicht pauschal sagen, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass in der Szene jeder eine andere Vorstellung davon hat, was Gothic eigentlich bedeutet.

Früher haben Gothics noch Gothic Rock gehört, das war ja nun damals DIE Szenemusik. Heute gibt es die Gothic Szene als solche schon kaum noch, es gibt nur noch die Schwarze Szene, die sich aus 8 verschiedenen Einflüssen (unter anderem auch Gothic) zusammensetzt und so wurden die ganzen Musikrichtungen vermischt, sodass ein "Goth" heutzutage auch nicht mal mehr unbedingt Gothic Musik hört. Und ja, das ist bitter! ^^

War zu Hochzeiten der Gothic-Scene öfter mal im "Zwischenfall", der damaligen Hochburg im Ruhrgebiet. Da ging bei " Guns ´n Roses" richtig die Post ab ...

Musik ist sehr unterschiedlich und auch Goths stehen auf verschiedende Sachen.

Was möchtest Du wissen?