Gothic Musik für mich :)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meiner Ansicht nach hast du es ziemlich gut getroffen. Das entspricht so etwa was ein sogenannter Goths  hört. Aber da sind sich die Goths selber uneinig. Manche hören mehr Dark Etheral  Ne Cold die andern wieder mehr in die Alt deutsche Folk Richtung. oder gehen stark in Richtung Todeskunst.

Was die Szene eint ist die Mode und das Schlager oder Schlager Pop und der normale Pop gar nicht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alinacriesalex
30.01.2016, 08:52

Ja gut den letzten Teil dachte ich mir jetzt ^^ Aber danke :)

1
Kommentar von ecki2000
30.01.2016, 14:59

Wie kommst du darauf, das normaler Pop nicht geht? Die Popmusik ist unheimlich stark vom New Wave der 80er beeinflusst, da gibt es ja ein breites Spektrum an Bands, die mit Gothic bzw. der schwarzen Szene nix zu tun haben, in dieser aber sehr geschätzt werden. Meiner Meinung nach ist eher der ganze Bereich von Black Music / Soul / HipHop sehr verpönt.

1
Kommentar von schnoerpfel
02.08.2016, 11:52

Lustigerweise ist Schlager in der heutigen Szene doch voll angesagt. Oder wie willst Du Unheilig und Blutengel bezeichnen? Da passen Schlager-Pop und Dance-Pop doch wie die Faust auf's Auge.

0

Genau genommen bezeichnete "Gothic" NUR den Gothic Rock. Nichts anderes. Wenn man die Definition etwas lockerer sieht, lässt sich einiges hinzuzählen, das sich unter Dark Wave tummelt, das durch Gothic Rock beeinflusst wurde bzw. das mit Gothic Rock interagierte (New Wave).

Was definitiv NICHT Gothic ist:

- Industrial (älter als die gesamte Gothic-Bewegung)

- Dark Ambient (gehört eher zu Industrial)

- EBM (hat andere Wurzeln)

- NDH (Neue Deutsche Härte, eher verwandt mit Heavy Metal)

- Metal (auch Symphonic Metal à la Nightwish hat nichts mit Gothic zu tun)

- Shoegazing (eher mit Noise-Pop oder Twee-Pop verwandt)

- Synth-Pop (kann völlig unabhängig von Gothic existieren und wurde auch von New Romantics gehört)

- Future Pop (siehe Synth-Pop + Trance)

- Aggrotech

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passt doch schon alles. Aber dann gibt es ja auch noch das Streitthema NDH (Rammstein etc.) und Symphonic Metal (Nightwish...). Einige in der Szene hören das zwar, andere erkennen es aber nicht als typisch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne mich jetzt mit der Definition des Begriffs Gothic nicht aus, aber so wie Du es genannt hast, geht es da um eher düstere Musik, die ich ja auch zum Teil gerne höre. Bei mir geht es vor allem in Richtung Synthie-Pop, New Wave und EBM. Ich kann Dir mal ein paar Bands und Alben nennen, bei denen ich mir vorstellen kann, dass sie in die Richtung gehen und Dir gefallen könnten:

- Die Alben von Depeche Mode, vor allem so ungefähr ab 1983

- Die Alben "Anthem" und "The Changeling" von Toyah

- "A Secret Wish" von Propaganda

- Die Alben von Front 242

- unter Umständen noch so manches von Gary Numan

- Es gibt auch eine Symphonie namens "The Gothic" aus dem 20. Jahrhundert des Komponisten Havergal Brian. Könnte unter Umständen auch passen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blutengel, Lordi, Lord of the Lost, Eisbrecher, Hämatom.. .. Könnte dir eventuell gefallen. Ich liebe die Bands. Vorallem Blutengel und Hämatom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lord of the lost und V For Violence sind gute Gothbands.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnoerpfel
02.08.2016, 12:15

Nein, sind sie nicht.

0

Was möchtest Du wissen?