Gorenje D63225 Wäschetrockner piept und trocknet nicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Schlauch führt von der Kondensatpumpe zum Wasserbehälter. Diesen Schlauch vom Behälter weg verfolgen und du kommst zur Pumpe.

Fehlermöglickkeiten:

Pumpe läuft nicht (keine Spannung, Pumpe defekt, Pumpe verschmutzt)

Schlauch verstopft

Schwimmer bleibt stecken (Schwimmer auf keinen Fall entfernen, Gerät könnte einen Wasserschaden bekommen). Der Schwimmer befindet sich im Bereich der Pumpe.

Schwimmerschalter hat defekt.

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Danke für das Kompliment und den Stern

0

Das Problem ist mittlerweile gelöst und ich wollte die Lösung bekanntgeben:

Der Überlaufbehälter bzw. die Kondenswasserpumpe waren verschmutzt. Eigentlich ganz einfach zu beheben - wenn man gutes Werkzeug, handwerkliches Geschick und viel Geduld hat. Man muss nämlich den Wäschetrockner auseinandernehmen, um an diesen Überlaufbehälter bzw. die Kondenswasserpumpe zu gelangen. Diese Teile befinden sich nämlich auf der Vorderseite, unter der Tür, neben dem Kondensator im Sockel des Gerätes.

D.h. man muss: - die Abdeckplatte abnehmen - die Verkleidung auf der Rückseite, links und rechts abmontieren - die Steuereinheit mit dem Display vorne abmontieren - die Tür abmontieren - die vordere Verkleidung abmontieren - auf der linken Seite die Abdeckung des Motors und eine Vliesabdeckung abmontieren

Und man braucht nicht nur einen normalen Kreuzschraubenzieher dazu (bzw. das passende Bit für den Akkuschrauber), sondern auch Torx und Kabelbinder. Eine Zange wäre auch nicht schlecht, denn um das Vlies zu entfernen, muss man eine Klemme lösen, die sehr fest sitzt. Außerdem muss man diverse Kabelbinder durchtrennen (damit man die Verkleidung auf der rechten Seite des Gerätes abmontieren kann, da sind nämlich die Kabelstränge daran mit Kabelbindern befestigt).

In der Pumpe bzw. im Überlaufbehälter befand sich Schleim mit Fusseln und zwar so viel, dass der Schwimmer festsaß und daher kam dann auch das Piepen. Der Sensor ging nämlich davon aus, dass der Überlaufbehälter voll war.

Unser Trockner hat außerdem irgendwann zu tropfen begonnen, was dann letztendlich eigentlich der Grund dafür war, dass wir uns diese Arbeit angetan haben.

Also falls irgendjemand da Problem hat, dass sein Trockner piept und Behälter voll sagt, obwohl der obige Sammelbehälter gar nicht voll ist oder falls der Trockner tropft -> da hilft leider nur das Zerlegen und Reinigen.

Have fun G

Hallo Lilith,  habe auf Grund deiner Lösung meinen Trockner reparieren können. Für die gesparten Euro, die der Kundendienst in Rechnung gestellt hätte, lade ich meine Frau nun zum Essen ein. 😉

0

Was möchtest Du wissen?