Google-Platzierung verbessern

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Auf die erste Seite kommt" bei der Suche wonach?

Nach welchen Begriffen könnten die Leute suchen, die sich dann freuen würden, Deine Seite zu finden? Entscheide Dich erstmal für zwei oder drei Suchbegriffe und überleg Dir, welcher davon Dir am wichtigsten ist. Den baust Du dann zentral ein und den Rest aussenrum. Kleiner Tipp: Bei Suchbegriffen wie "lebensversicherung", "kostenlos", "klingelton", "sex", "handyvertrag" hast Du ganz schlechte Karten, denn da stehst Du in Konkurrenz zu Unternehmen, die Millionen für Suchmaschinenergebnisoptimierungsspezialisten ausgeben. Bei der Suche nach "wintersport" möchte weltweit jeder auf der ersten Seite stehen, der Reisen ins Gebirge, Skistöcke, Pudelmützen oder Nachrichten von den Olympischen Winterspielen anbietet - und es passen ja nur 10 auf die erste Seite ... Such lieber Begriffe bzw. Kombinationen von Begriffen, die etwas ausgefallener sind und den Inhalt Deiner Seite möglichst genau wiedergeben.

Die Kunst, von Suchmaschinen gefunden zu werden, nennt sich SEO, das steht für "Search Engine Optimization".

Es beginnt mit der Wahl des Domainnamens: Der Suchbegriff sollte darin vorkommen, Worte sollten durch Minuszeichen getrennt werden (also nicht "petermueller.de" sondern "peter-mueller.de", denn wer nach Peter Müller sucht, der gibt bei google wahrscheinlich "peter müller" ein und nicht "petermüller").

Ganz wichtig: "Cool URIs don't change". Man muss sich also vorher ausreichend Gedanken über die Struktur der Website machen und hinterher nicht mehr dran rumfummeln. Man kann die Struktur im Nachhinein ergänzen und dreimal täglich das Layout ändern, aber jeder Link, der einmal funktioniert hat, sollte auch weiterhin funktionieren. Falls man doch mal etwas an der Struktur ändern muss, sollte man entsprechende Weiterleitungen per .htaccess einrichten.

Sprechende Links, sprechende Dateinamen! Bilder von Fischen heissen nicht "img4089.jpg", sondern "fisch-1.jpg", "fisch-2.jpg" usw. Der Ordner mit den Angeboten heisst "angebote" und die Seite mit dem Impressum heisst "impressum.htm", nicht "index2.htm" oder "fb7081.htm".

Die Index-Seite der Website (also in den meisten Fällen index.htm oder index.php) ist die wichtigste, hier sollten die gewünschten Suchbegriffe im Text auftauchen, und zwar in den Überschriften und ziemlich am Anfang der Seite. Das beliebte "Willkommen auf unserer Homepage. Klicken Sie hier, um weiterzukommen" nervt nicht nur menschliche Besucher, sondern führt auch dazu, dass google sich denkt "das scheint hier nicht besonders interessant zu sein. Dem weiterführenden Link folge ich vielleicht ein andermal, wenn ich Zeit habe. Für's erste merke ich mir, dass diese Seite für Leute, die nach 'willkommen homepage klicken sie hier' suchen, gemeinsam mit den 20 Millionen anderen Seiten angezeigt wird, auf denen diese Worte vorkommen".

In den Meta-Tags der Seite ist der title-Tag für die Suchmaschinen am wichtigsten, hier sollte das Suchwort vorkommen. Aber auch die description sollte liebevoll und sorgfältig gestaltet werden. charset und language sollten korrekt angegeben werden (am besten schon vom Server, das geht z.B. per .htaccess). Eine korrekte DOCTYPE-Deklaration sollte selbstverständlich sein, dann kann man mit dem Validator des W3C die Seite auf technische Korrektheit überprüfen.

Wenn die Website mit Inhalt gefüllt ist (nicht vorher!) informiert man die Aussenwelt.

Als erstes legt man eine Sitemap an und reicht sie bei google-webmastertools ein, anschliessend schickt man sie per Ping an Yahoo und Bing und legt einen Verweis auf die Sitemap in der robots.txt an.

Dann trägt man seine Seite in passende Verzeichnisse ein (angefangen mit DMOZ) und fragt befreundete Webmaster, ob sie einen Link setzen (nach Möglichkeit natürlich mit einem Linktext, in dem eines der Lieblingssuchworte vorkommt).

Für weitere Möglichkeiten, Links auf die eigene Website im w w w zum plazieren, sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte man bedenken, dass rücksichtslose Eigenwerbung normalerweise nirgends gern gesehen wird und bei heftigen Gegenreaktionen auch nach hinten losgehen kann. Du kannst z.B. Deine Facebookfreunde auf Deine neue Website aufmerksam machen. Wenn Du sie aber eine Woche später schon wieder darauf aufmerksam machst, wirst Du hinterher möglicherweise ein paar Facebookfreunde weniger haben als vorher.

Das Zauberwort dazu ist SEO. Hier mal ein wie ich finde ganz guter Artikel zum Thema Suchmaschinenranking http://www.mediadesign24.de/Suchmaschinenranking.html Grundsätzlich ist wichtig das deine Seite sauber Programmiert wurde (also möglichst keine Fehler hat (Fehler sieht man so auf den ersten Blick nicht. Dazu kannst du aber dieses Tool hier nutzen: validator.w3.org) Außerdem ist es wichtig das viele Seiten auf dich Verlinken.

Google doch mal SEO oder "Search engine optimizing". Wichtig ist vor allem, dass andere Seiten auf Dich linken, und dass Du gute, und immer wieder neue Inhalte hast.

Die Seiten gaaanz oben sind Partner von Google und haben dafür Kohle hingeblättert

Blödsinn!

0
@iDadM

Jap Blödsinn! Die GANZ GANZ OBEN sind google Anzeigen, die haben da Geld für geblättert aber von den "wahren Suchergebnissen" nicht ;-)

0
@SirDal

Eben kein Blödsinn. Das sind auch Suchergebnisse, die dort in diesem Design eigentlich nichts zu suchen haben.

0
@Gegengift

Du kannst bei Google KEINE Suchergebnisse kaufen^^ Es gibt oben und rechts die Werbeblöcke. Dort kannst du via Google Adwords Werbung schalten für die du bezahlen musst. Der rest ist organisches Suchergebnis

0

Was möchtest Du wissen?