Google Konto ohne Risiko?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, herrjeh, die Paranoia. Datenfalle! Tolles Modewort, wo hast du das gelesen – in der BILD?

Ja, Google speichert deine Daten. Egal ob du ein Konto hat oder nicht. Wenn du irgendeine Website besuchst, die "Google Analytics" benutzt (und das sind unzählig viele), speichert Google zusätzliche Daten über dich.

Und? Wo ist das Problem? Google nutzt diese Daten, um dir personenbezogene Werbung einzublenden. Damit du bspw als Mann keine Tamponwerbung siehst. So kann Google mit den Anzeigen mehr verdienen, da die Anzeigenkunden wissen, dass die Werbung weniger ins leere läuft.

Aber es gibt immer Medien und Co, die das ganze Thema aufbauschen. In Deutschland verhungern Kinder, aber die Menschen haben Angst vor Googles Datenspeicherung. Unfassbar.

vor google angst haben aber facebook benutzen XD

0

Wenn du falsche Daten und so wenig Daten wie möglich angibst kann eigentlich nichts passieren. Achte nur darauf, dass dein Google Konto mit deinem eventuellen Youtube Konto verbunden wird und deine Sucheinträge soweit ich weiß gespeichert werden. Sprich, man kann verfolgen was du wann gesucht bzw. auf Youtube angesehen hast!

Oh Gott, das klingt ja nicht so toll... ;) Ich glaube, dann lasse ich es doch!

0

ist geschmackssache. Sei dir einfach bewusst, dass alles was du da hochlädst auf google servern liegt. Also überlegs Dir bei deinen nacktfotos 2x.

Was möchtest Du wissen?