Google Chrome oder Firefox Browser?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Firefox 52%
Google Chrome 47%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Google Chrome

Wenn ich Firefox nutze (wegen des Tor Browsers), dann missfällt mir das Design immer und mir fallen wieder und wieder Dinge auf, die ich in Chrome ständig nutze und als Voraussetzung für einen Browser ansehe. Zudem ist die Verknüpfung zu meinem Google Account und damit direkt zu meinem Smartphone gegeben. Und das ohne weiteres zutun, als sich mit dem gleichen Account anzumelden.

Manch einen mag das Stören, ich liebe es!

Ich auch

1
Firefox

Ich denke, Design und Funktionalität sind bei diesen beiden Browsern eine Sache der Gewohnheit. Wer an Chrome gewöhnt ist, dem missfällt der Firefox und umgekehrt; Funktionalität kann man bei beiden bis zum Gehtnichtmehr mit Erweiterungen nachrüsten.

Ich nutze den Firefox, einerseits wegen der Gewohnheit (habe ihn schon seit über einem Jahrzehnt im Einsatz), andererseits weil Chrome keine freie Software ist und entsprechend immer der Verdacht besteht, dass da Nutzerdaten an Google geschickt werden.

Nicht nur der Verdacht besteht

0
Firefox
weil ich Google gernhab.

Was ist das für eine Begründung haha. Wieso ist der Chrome der beste Browser für Google-Gernhaber? Wollt ihr Google möglichst viele Daten von euch geben?

Ihr macht euch damit total abhängig von einem Unternehmen. Was es dir in den Suchergebnissen ganz vorne oder garnicht zeigt, was es dir für Werbung zeigt und so weiter. Sie spielen mit dir wie eine Marionette und wissen vielleicht mehr über dich als dein bester Freund. Ja so könnte man es sagen, wenn auch übertrieben. Für mich ist das nichts. Deshalb blockiere ich die Google Tracker mit Ublock Orign und nutze alternative Browser und Suchmaschinen. Aber jeder wie er will. Zu den Browsern:

Ich bin ein großer Fan von Firefox und seiner Anpassbarkeit, Bedienbarkeit, Datenschutz. Funktionsumfang und vielem mehr. Leider ist der Browser mittlerweile von Chromium und seiner Engine Blink überholt, Chromium basierte Browser sind spürbar schneller als Firefox. Google Dienste wie Docs oder Youtube werden auch kaum für Firefox optimiert. Deshalb kommt es bei mir nur als Zweitbrowser zum Einsatz.

Als chromium-based empfehle ich Vivaldi und Brave. Bei Vivaldi unter Einstellungen, Privatsphäre die Google Dienste deaktivieren und dann haben beide guten Datenschutz. Browserdaten von Chrome und Firefox können einfach importiert werden. Funktionsumfang ist gegeben, vorallem Vivaldi hat viele Funktionen mit denen man sich zwar erstmal anfreunden muss aber die echt hilfreich sind.

Fazit: ich liebe Firefox, von der Schnelligkeit her sind aber chromiumbasierende Browser besser besser.

(das doppelte besser ist ein Versehen)

0

Was möchtest Du wissen?