Google Adsense und Gewerbe - wann gilt die Einnahme?

2 Antworten

§ 11 EStG.

Konntest du im Jahr 2017 noch darüber verfügen, also hättest auszahlen können? Dann ist es in 2017 zugeflossen.

Es handelt sich hierbei ja um einen Umsatz und nicht um einen Gewinn. Wie ist dein USt-Status?

Ich habe ein Kleingewerbe bzw. Gewerbe ohne Umsatzsteuer. Der Umsatz wird sich auch auf die 1000€  bzw. 800€ im 2017 und 200€ in 2018 belaufen (vorausgesehen). Kosten habe ich ca. 100€ also wird des summierend auf 2017 auch einen Gewinn von 700€ ergeben. Und ja, ich kann es mir eigentlich in 2017 noch auszahlen lassen. 

Es geht mir eigentlich um die Krankenkasse. Ich bin Student, familienversichert und arbeite auf 450€-Basis. Die frage ist also, ob ich es der Krankenkasse in 2017 melden muss und welche kosten ich dafür trage.

Danke nochmal für deine Antwort. 

0
@Eliesu

Du musst der Kasse den Steuerbescheid vorlegen.

Bekommt die Kasse sonst Wind davon und das tut sie, weil sie ich mit dem Finanzamt ca. halbjährig austauscht, kriegst du einen Beitragsbescheid und der könnte auf Höchstbeitrag lauten, wenn du dein Einkommen nicht darlegst.

Wenn du aus Minijob + Selbständigkeit mehr als 450,- € im Monat am Start hast, kannst du nunmal nicht familienversichert bleiben.

Als Student ist das aber über die KVdS alles sehr chillig zu machen, wenn man sich selbst aktiv kümmert.

0

Sie gilt normalerweise zu dem Auszahlungsmoment. Du bekommst ja auch eine Gutschrift. diese ist datiert auf das Auszahlungsdatum. Daher wird es zu diesem Zeitpunkt buchhalterisch verbucht

Sprich also auf dem Februar 2018 aus dem Beispiel

0

Was möchtest Du wissen?