Golfstrom kommt zum erliegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Golfstrom ist Teil der thermohaline Zirkulation des Atlantik und des Nordatlantikstromes. Angetrieben wird er von Temperatur- und Dichteunterschieden. Die Dichteunterschiede enstehen auch durch den Salzgehalt. (daher das ~halin der Bezeichnung)

Warmes Wasser aus dem Atlantik fliesst nach Norden und gibt die Wärme dort ab. Vor Grönland sinkt das abgekühlte und salzreichere und dadurch schwerere Wasser nach unten ab, und strömt wieder zurück.

Wenn jetzt durch das verstärkte Schmelzen der Gletscher und des Eisschildes auf Grönland mehr Süsswasser in das Meerwasser kommt, wird dieses Absinken verlangsamt oder reisst ganz ab. ("kippt um") Dies wird als nichtmal so unwahrscheinlich gesehen:

Im Jahr 2009 publizierten Kriegler et al. in PNAS eine detaillierte Expertenbefragung ... Bei einer moderaten globalen Erwärmung (2 – 4 °C) sahen diese Experten die Wahrscheinlichkeit eines Umkippens typischerweise zwischen 5 und 40 Prozent (mittlere Untergrenze und Obergrenze der von den Experten genannten Spanne). Bei starker globaler Erwärmung (4 – 8 °C) wurde diese Wahrscheinlichkeit sogar als zwischen 20 und 65 Prozent eingeschätzt.

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/mechanismen/2012-09-07/golfstrom-und-wahrheit

Auswirkungen bei uns wären deutlich kältere Winter. Das Klima würde wahrscheinlich "kontinentaler" und trockener werden.

Thermohaline Zirkulation - (Freizeit, Klimawandel, Golfstrom)

Danke für den Stern! :-)

0

Durch die Erderwärmung schmelzen die Polakappen (langsam) dadurch fließt immer mehr kaltes Süßwasser in die nördlichen Meere. Dadurch wird die Zirkulation des Golfstroms immer mehr abgeschwächt. Kommt er zum erliegen, droht eine Eiszeit. Das kann aber noch 100 Jahre dauern also mach dir mal noch keine Sorgen ;)

Es droht ganz sicher keine globale Eiszeit, dazu müsste das Klima global um etwa 6 Grad abkühlen.

Lediglich die Winter in Mittel- und Nordeuropa würden deutlich kälter als bisher ausfallen.

0

Was möchtest Du wissen?