Golfregelfrage: Spieler schlägt Abschlag ins hohe Gras, spielt einen provisorischen Ball aufs Grün.Findet ersten, war aber falsch, wie liegt Spieler nun ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ein Spieler einen provisorischen Ball spielt und dann den ersten Ball wiederfindet, dann ist der provisorische Ball aus dem Spiel - in jedem Fall! Der Spieler muss dann (in Deinem Beispiel) den Ball aus dem hohen Gras spielen. Er kann ihn dann z.B. für unspielbar erklären, darf dann aber nicht den provisorischen Ball nutzen, sondern muss gemäß der Regeln für unspielbare Bälle vorgehen. 

Ich bin nicht sicher, was Du damit meinst mit "Findet ersten, war aber falsch,...". Wenn der gefundene nicht der erste Ball war, sondern irgendein altes Fundstück, dann muss er den provisorischen Ball spielen. Er liegt dann auf 3 (1.Schlag ins Gras, 2.Strafschlag für den verlorenen Ball, 3. Ball aufs Grün).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von golfhero
13.03.2016, 16:14

Mit erstem gefunden, meinte ich, daß der Spieler den vermeintlich ersten Ball gefunden hat , ihn schlägt und dann erst feststellt, daß das nicht sein Ball war , ändert das die Lage?

0

1 Strafschlag für den provisorischen Ball und 2 Strafschläge für falschen Ball gespielt. Jetzt kommt der 5. Schlag mir dem ersten Ball auf dem Grün (also ein Put).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?