Golf 5 TSI Ruckeln/schlechte Beschleunigung, (P0106) Turbolader kaputt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist der Sensor hin der den Atmosphärendruck misst oder falsche werte angibt . Wo sind die guten Autos hin wo jeder Wagen mit so viel Müll beladen wird das keine mehr durchblickt . 

Der Motor will sich am Leben halten und schaltet den Turbokäse daher ab so lang nicht alles 100% in Ordnung ist sollte der Turbo nicht mehr in Betrieb gehen und die Klappe sperren . 

Du rennst ja auch nicht die 100 Meter mit einem Lungenriss um es hart zu sagen . 

Diese Minimotoren sollten  5 % des Hubraum an Leistung haben dann halten sie auch und nicht 1,2 mit über 100 PS diese haben ein schnellen Tot auf der Autobahn bei Vollgas verdient ,100.000 Km ist für so was doch fast unerreichbar . 

Ein Bekannter hatte einen 1,6 mit 75 PS auf Gas der hat es fast auf 650,000 km gebracht so was können keine Turbomotoren ohne großen Werkstatt Eingriffe nie erreichen . 

Ich vermute mehr die Steuerkette. Bei den FSI und TSI motoren ne echte krankheit. Bring den Wagen zu einer gescheiten werkstatt und lass ihn noch mal auslesen.

Glaube wenns an der Steuerkette liegt, wäre der Wagen schon hinüber. Das Problem existiert schon über ein halbes Jahr, mal stärker mal schwächer. Es gibt auch kein Kettenrasseln (außer die 2 Sekunden nach Kaltstart die "normal" sein sollen).

0
@777Nobody777

Normal ist das 2-sek.- Rasseln aber nicht.....wurde der Nockenversteller schon getauscht? Für mich hört sich das alles nach einer gelenkten Steuerkette an, ist ganz normal bei dem Motor, hatte ich auch bei meinem. Also ab in eine ordentliche Werkstatt.....

1
@franz48

Doch ist es. Keine Ahnung ob der NWV schon getauscht wurde. Nicht jeder TSI hat automatisch ne gelängte Steuerkette. Der hat jetzt über 130.000 km drauf, wenn die Kette fehlerhaft wäre, wäre sie mir schon längst um die Ohren geflogen. Und das das vorkommt ist mit Sicherheit nicht "normal", nur weil das bei Dir der Fall war. 

0
@777Nobody777

Äh.... 2 sekunden ist nicht normal. Maximal ne halbe sekunde ist in ordnung alles darüber mangelhaft. Entweder ist die Steuerkette extrem gelängt oder der kettenspanner hat ne macke. Desweiteren müssen Steuerketten vor dem Reisen nicht rasseln. Perfecktes Beispiel sind die dieselmotoren von BMW. Die Ketten rasseln nie. Sie reisen irgendwann einfach.

Es kommt immer darauf an, wie viel die Gleitschienen nachspannen können. Bei VW relativ viel. Irgendwann passen die Steuerzeiten durch die Längung nicht mehr und das Steuergerät bekommt durch den leichten Steuerzeitenversatz unplausible Daten von Nocken- und Kurbelwellensensor geliefert.

Ich würde die vermutung hier wirklich nicht schreiben, wenn ich das nicht schon dutzende male in der Werkstatt durchgemacht hätte. Bei der 50. steuerkette der tsi motoren hab ich aufgehört zu zählen. mindestens 30 davon haben nicht gerasselt.

0

Was möchtest Du wissen?