Golf 4er 1.4 oder 1.6 oder 2.0?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom 1.4 l Benziner ist abzuraten. Das war damals ne Neukonstruktion (Alublock und Vierventiler), der aber lahm und nicht wirklich sparsam war. Im Alter neigen diese Motoren zum Öl saufen, weil der Alublock hohe Laufleistungen nicht verträgt.

Der 1.6er ist relativ weit verbreitet und hat die Probleme nicht. Der 2.0 ist ne Ecke teurer im Unterhalt

Der 2,0Liter hat am wenigsten Macken und läuft am besten. Leistung hin oder her. Mit einem 1,4L motor wirst du zum Verkehrshindernis. Mein Wagen hat nen 2,0 Liter und hat eine angemessene Leistung (auch für einen Fahanfänger).

Ich fahre einen 1,9er TDI seit 2005 (Baujahr 2001) mit mittlerweile fast 400000 km drauf. Neben den "üblichen" Problemen (Rost am Kofferraumgriff) und diversen kaputten Verschleißteilen hatte ich nie ein Problem mit dem Auto.

Was sagt das jetzt über die Wahl des Benzinmotors aus?

0
@ronnyarmin

Nichts? Wie kommst du denn darauf, dass das etwas über die Wahl des Benzinmotors aussagen sollte? Ich habe explizit über den Diesel gesprochen und der Fragesteller kann aus der Antwort machen, was immer er will... ignorieren, seine Schlüsse draus ziehen, sich nen Diesel kaufen...

Dein Kommentar zu meiner Antwort bringt nun weder mich noch den Fragesteller weiter. Insofern frage ich mich, was du damit beitragen wolltest.

0

Ich spreche aus JAHRELANGER Erfahrung und kann die Versprechen, dass beim Gold IV der 1.9 Liter der sparsamste und langlebigste ist.
Mein Bruder fuhr ihn 7 Jahre ohne ein einziges Problem.
Den 1.9 TDI gibt es wahlweise mit 101, 131 oder 150 PS.
LG

Es stehen aber nur Benziner zur Auswahl. Was haben die genannten Dieselmotoren damit zu tun?

0

Das war eine Empfehlung, so zu verstehen, dass es vorteilhafter wäre, zu einem Dieselmotor zu greifen.

0

Was möchtest Du wissen?