Golf 4 TDI 1.9 zahnriemen wechseln oder nicht?

Ungern möchte ich ihn los werden. Doch wenn es sich nicht lohnt, dann ist das do - (Auto, KFZ, VW)

7 Antworten

Der leckt irgend wo ein bisschen Öl.

das 'irgendwo' ist der Knackpunkt, ob es eine Kleinigkeit ist oder einen 4-stelligen Betrag kosten wird. Unklar ist ausserdem, ob es nur eine undichte Stelle gibt?

Mein Kühlflüssigkeit geht irgend wie schneller weg als normal. 

Normal verringert sich der Kühlwasserstand überhaupt nicht. Zur Behebung gilt das Gleiche wie beim Öl.

springt er öfter mal schlecht an (nur Anfang) - wahrscheinlich die glühkerzen die ich dann wechseln muss

Die Glühkerzen wurden bei den bisherigen Temperaturen überhaupt nicht gebraucht. Deine Vermutung wäre die billigste Lösung. Was aber, wenn es an den Einspritzdüsen liegt? Kosten ab 600€ (für eine Düse).

dann hab ich noch eins, und zwar wenn ich mein Kupplung betätige, macht es irgend welche Geräusche. (Ausrücklager) ? 

Wenn es am Ausrücklager liegt, kann das noch lange halten. Wobei sich die Frage stellt, wie lange das schon so ist? Was ist, wenn es nicht am Ausrücklager liegt?

Deine Vermutungen über mögliche Defekte helfen nicht weiter, die Kosten für deren Beseitigung abzuschätzen. Wenn du Alles selbst beheben kannst und man bei Allem den günstigesten Fall voraussetzt, kannst du mit 300€ dabei sein. Oder, ja nach Defekt, musst du es machen lassen, und da kann es einschliesslich der Teile auch 3000€ kosten.

Okay, danke erstmal.

Genau da liegt das Problem, ich weiß nicht genau wo was leckt oder woran es liegen könnte. Daher eure Meinungen. Kann ich da erst wie selber testen bezüglich das anspringen?

Mit freundlichen Grüßen

0
@RafaelWst

Meinungen nützen dir leider nichts, weil aus der Ferne Niemand die Defekte feststellen kann.

0

Den Zahnriemen zum erforderlichen Zeitpunkt zu wechseln ist unverzichtbar. Mit den anderen Reparaturen zusammen würde ich mal mindestens 1000 € hier aus der Ferne schätzen. (Könnte natürlich auch deutlich teurer werden). Wenn das Auto in einem erhaltungswürdigen Zustand ist, lohnt sich eine Reparatur immer. Man weiß doch, wo man dran ist. Wenn du dein Auto umhandeln willst, kann es ein, dass das neue Auto u.U. noch mehr kostspielige Überraschungen birgt als dein Altes.

Da gib ich dir recht! Der hat mich auch noch nie stehen lassen, der hat einfach paar Macken was behoben werden muss. Und wegen mein Kühlflüssigkeit und Öl, was könnte damit sein?

0
@RafaelWst

Wenn der Wasserverlust nur auf einen defekten Schlauch oder so zurückzuführen ist, ist es keine große Sache. Ebenso der Ölverlust. Schlimmstenfalls ist es die Kopfdichtung.

0

Den Zahnriemen zum erforderlichen Zeitpunkt zu wechseln ist unverzichtbar

Wie man's nimmt.

Die Wechselintervalle sind (wegen der massiven Folgen eines Defekts) so konservativ ausgelegt, dass ein Versagen vor dem Erreichen des Intervalls äußerst unwahrscheinlich ist. Das bedeutet aber keineswegs, dass sofort nach diesem Intervall das Risiko eines Versagens sprunghaft in die Höhe ginge - es steigt halt graduell an.

Meine Frau hat ihren Daewoo 16 Jahre lang mit dem originalen ZR gefahren, ohne dass der versagt hätte. Von den Kilometern her war sie am Ende zwar nicht mal allzuweit drüber, aber allein schon aus Altersgründen hätte der in der Zeit zweimal gewechselt gehört.

0

Öl UND Wasser "verschwindet"? Da KÖNNTE auch was an der Zylinderkopfdichtung defekt sein. Oft sieht man da Ölspuren im Kühlwasser oder Wasser im Öl. Check das mal genau ab.

Wenn, dann solltest du natürlich beide Reparaturen (die Kopfdichtung und den Zahnriemen) mit einem Mal durchführen (lassen).

Was möchtest Du wissen?