Golf 4, BJ 1998, 1.4, 16V. Rote Öllampe ging nach ca. 5 km plötzlich an?

4 Antworten

Das hatte ich bei einem 6N auch mal, der vorwiegend Kurzstrecke bei seltenem Ölwechsel gefahren war. Ergebnis: Das Sieb vor der Ölpumpe hatte sich fast ganz mit Ölkohle zu gesetzt. Abhilfe: Ölwanne runter und das Sieb mit einer Nähnadel auf einer Kombizange wieder durchlässig gemacht. Den 6N fährt mein Sohn jetzt seit 2 Jahren störungsfrei.

Heute würde ich es vorher mal mit einer Motor-Clean-Spülung von Liqui Moly probieren.

Komische Werkstatt! Bei blinkender Öllampe und Alarm kann der Öldruck nicht normal sein. Bei  kaltem Öl ist der Öldruck natürlich wieder OK.

Das hatte ich bei meinem Fox auch,,,es war ein Wackelkontackt,wo genau weiß ich nicht,,hat mein Verkäufer aber behoben,,,,

Dann ist der Sensor defekt, das sollte die Werkstatt aber wissen!

Anscheinend nicht :D, danke für die Antwort. Kostet die Reparatur viel?

0
@phoenixian

Dürfte nicht allzu teuer sein, das Teil vielleicht um die 50 Euro, was ich jedoch nicht weiß, wie groß der Aufwand ist und damit verbunden die Arbeitszeit. Ich kenne mich mit VW nicht aus.

1

Wieso das denn. Der Sensor verhält sich normal und löst erst bei hoher Temperatur  optischen und akustischen Alarm aus. Der Fehler liegt bei der Werkstatt, die bei zu niedriger Motortemperatur den Öldruck misst.

0
@pwohpwoh

Die haben es gleich gemessen als ich ankam. Ich glaube nicht dass der Motor kalt war + die Öllampe blickt nicht andauernd, das habe ich mehrmals auf dem Weg in die Werkstatt festgestellt. Die Lampe blickt und piept vor allem wenn ich die linken Kurven anfahre. Ab und zu hört das Blicken auf, ab und zu nicht. Es ist alles komisch. Kann das wirklich nicht an Elektronik liegen ? 

0

Was möchtest Du wissen?