Golf 4 1.4 16v BJ99 Öllampe leuchtete?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Ölverbrauch ist deutlich zu hoch. Wenn der Wagen nach ausen kein Öl verliert, wird es verbrannt.

Die lampe ging an, da in der Kurvenfahrt das öl leicht auf eine seite der Ölwanne verdrengt wurde (Fliehkraft) in der kurzen Zeit hat die Ölpumpe luft angesaugt.

Was nun kaputt ist kann ich nicht sagen. Bei dem Ölverbrauch wird man jedoch an den Zündkertzen sehen können, welcher Brennraum betroffen ist.

Meine Vermutung wäre entweder ein defekter Ölabstreifring oder eine undichte Ventilschaftdichtung. 2. hatte meine schwester an ihrem Wagen. Der Motor hat in 500KM 3 Liter öl geschluckt.

So etwas kann nicht nur schleichend, sondern auch schlagartig passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocSlyder
01.03.2016, 10:13

Danke dir erstmal.

Ist das aber nicht extrem tödlich das die Ölpumpe luft ansaugt? Gestern und heute ist er nämlich so gut wie lange nicht mehr gefahren (ruhig, flüssiges Getriebe etc.)

0

ungewöhnlich daß ein Auto auf einmal so viel Öl braucht. Normale Autobahnfahrt ist auch nichts anderes wie Landstraße oder länger Stadt. Ich würde Mal Öl und Filter wechseln und schauen was weiter passiert. Während der Kurvenfahrt kann ein kurzes Aufleuchten schon Mal vorkommen. Bevor man dann nachfüllt sollte man nochmal messen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, wsl. hat er auch schon ordentl. was auf´m Tacho, da ist ein hoher Ölverbrauch wenn immer recht spät minderwertiges Öl genommen wurde nicht ungewöhnlich.

Jedoch kommt bei dir hier ggf. auch noch ein Effekt dazu, dass bei viel Kurzstrecke unverbrannter Kraftstoff und ggf. auch noch Kondensat mit im Motoröl sind. Dies verdampft dann bei hoher Motortemperatur erstmals vollständig und dann fehlt natürlich einiges.

Ggf. mal die noch vorhandene Verdichtung des Motors messen besseres Öl verwenden und weniger Kurzstrecke fahren.

na denn, Optiman 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rizi93
29.02.2016, 15:45

Es verdampft aber nicht so viel. Nach der Theorie hätte das Öl über die hälfte aus Fremdstoffen bestanden. In dem Fall wäre schon längst ein Kolbenfresser wegen zu geringer schmierung die folge gewesen und man hätte massiven Ölschlamm am Ölmesstab, sowie Öldeckel gehabt.

0
Kommentar von DocSlyder
01.03.2016, 10:15

Der Motor ist definitiv dicht, habe drauf geachtet ob irgendwo auf dem boden auch nur ein tröpfen zu sehen ist - garnix. Das Öl muss durch den Motor verschwinden. Wisst ihr zufällig wann die Öllampe anfängt zu leuchten? Ab einer gewissen Druckunterschreitung oder sobald wirklich Luft gesogen wird?

0

Was möchtest Du wissen?