Golf 4 / Benziner um die 200.000km kaufen?

3 Antworten

  1. Grundsätzlich ist der Golf IV ein gutes, langlebiges Auto.
  2. Wie gut er lange Laufleistungen verträgt, ist eine Frage der Fahrweise, Pflege und Wartung; ein durchgestempeltes Scheckheft ist ein Muss.
  3. Auch das schützt Dich nicht davor, dass die größeren Verschleißteile (Kupplung, Bremsscheiben, Keilriemen, Stoßdämpfer, Auspuff) kurz nach Kauf fällig sind - das kann bei dem Alter jederzeit passieren.
  4. Ja, Diesel gelten grundsätzlich als langlebig. Allerdings sind die meisten VW-Diesel Turbodiesel (wieder ein Teil mehr, das kaputtgehen kann), Diesel jenes Alters haben nicht immer die grüne Umweltplakette und außerdem werden ältere Diesel einer sehr hohen Kfz-Steuer unterworfen, so dass sich das nur bei höheren Fahrleistungen wirklich lohnt.

ja warum nicht,der golf 4 ist ein immer noch ein gutes Auto!

also einen Benziner mit 150.000km ist wenn er aus guten Händen kommt ein wagen der sich durchaus lohnt,muss nicht ein diesel sein! ich hatte früher vor jahren mal einen golf 1 Benziner der hatte am ende 270.000 auf der Uhr und nicht der Motor war platt sondern die Karosserie,die war durchgerostet! achte auf rost und Lenkung,wasserpumpe und zahnriemen da verstecken sich die kosten! ich emphele grundsätzlich einen Gebrauchtwagen beim Händler zu kaufen mit 1 jähriger garantie auf Motor und getriebe ! wenn der wagen tüv und au hat heisst das noch lange nicht das der wagen fit ist,es gibt viele betrüger die mit neuen tüv werben und schrott verkaufen. eine eigene Untersuchung beim tüv im zuge der Testfahrt kann sehr viel Geld sparen und kostet nur kleines Geld,da weisst du ob du schrott vor dir stehen hast oder einen seriösen verkehrstüchtigen wagen! viel glück und hoffentlich viel spass mit deinem neuen-alten!

Super danke! Denke das hat mir bezüglich meiner Entscheidung weiter geholfen.

0

Aus dem Markt für Autos dieser Preisklasse hat sich der Handel fast völlig zurückgezogen, weil die absolute Marge zu gering ist, um daraus das Risiko der gesetzlichen Sachmängelhaftung zu tragen.

Händler verkaufen solche Autos fast nur noch in den Export.

2

also einen Diesel würde ich eher mit hohen KM kaufen, als einen Benziner.

Natürlich hat man mit älteren Autos eher Probleme; das kann, muss aber nicht sein. Ansonsten gäbe es ja keinen Gebrauchtwagenmarkt und der ist seeeeeeeeehr groß. :-)

Danke :) Ich werde mich mal weiterhin umschaun und bei einem guten Angebot zuschlagen.

0

Was möchtest Du wissen?