2 Antworten

Da rate ich aus mehreren Gründen ab, und zwar unmissverständlich! Erstens ist das gewählte System nur Elektroschrott. Zweitens baut man nie Lautsprecher in "weiche" Heckablagen, da dies ein extremes Sicherheitsrisiko ist! Drittens scheinst du von der Materie keine Ahnung zuhaben, wie man z. B. wie man Kabel verlegt, sie ausreichend und vor allem wo absichert usw. Lass dich bitte beraten und spare lieber auf etwas vernünftiges samt fachgerechten Einbau.

Frontlautsprecher werden türseitig verbaut, lohnenswerter Minimaleinstieg bei ca. 50 Euro. Dazu müssen Türen gedämmt und die Lautsprecher stabil montiert werden.

Verstärker ab ca. 50 Euro aus Markenhandel, Kabelset ab 20 Euro.

Das sind die Minimalorientierungen. Darunter würde ich nie gehen.

Wenn darüber ein Subwoofer betrieben werden soll, kostet ein Verstärker ca. das doppelte und ein vernünftiger Subwoofer ab 80 Euro.

0

möglich ist alles .. aber damit wirst du sicher nicht glücklich.. zumal das kabel fehlt ... und das ding nennt sich endstufe ^^

na ja, ob nun Verstärker oder Endstufe, egal... Wenn man es recht betrachtet, ist der Begriff Verstärker in Hinsicht auf die heute üblichen Aktivweichenfunktionen sogar passender im Sinne eines Vollverstärkers. Als Endstufe bezeichnet man ja eigentlich nur die Sektion der ungeregelten Endverstärkung. Früher hat man ja nur am Autoradio geregelt und die Endstufen hatten keine Regler.

0

Was möchtest Du wissen?