Golf 3 Heizung qualmt ?

5 Antworten

Hallo

- VW hatte bei Golf II/III/Passat/Corrado zwischen 1989 und etwa 1995 ein "Wärmetauscherproblem". Diese können bei überhitzten Kühlkreislauf undicht werden und dann entweicht Wasserdampf bzw die WT können auch massiv undicht werden und heisses Wasser auslaufen lassen. Es gab einen Rückruf bei dem die WT getauscht wurden und/oder ein Bypassventil im Kühlkreislauf verbaut wurde. Diese Bypassventile versagen auch im Alter. Beide Problem verschärfen sich wenn nicht regelmässig der Frostschutz erneuert wird wobei die Erstfüllung für 7 Jahre/ 12000km ausgelegt war. Im Prinzip wird der Frostschutz mit dem Zahnriemenintervall erneuert. Das Überhitzungsproblem kam aber primär vom "Plastikimpellerproblem" der damals verbauten Wasserpumpen. Da gabs auch Rückrufe bzw KD Massnahmen.

VW haben ab Golf II, Passat III Luftseitig geregelte Heizungen der Wärmetauscher hat kein Heizventil und ist im Primärkreislauf der Wasserkühlung vor dem Thermostat. Der Wasserdampf steigt meist beim Defrosten deutlich sichtbar  an die WSS auf (dort gibt es Nebeltropfen) und es riecht nach Frostschutz oder auch wie Weinessig. Solche Autos haben meist Monate vorher schon "Feuchtigkeitsprobleme" im Innenraum (ständig beschlagende Scheiben) und schleichenden Kühlwasserverlust (Das landet ja im Teppich und müffelt dann schon deutlich). Das bemerkt man bei einer Inspektion und kann das dann "angehen".

- Abgesehen von Klima-tic/tronic haben Golf 3 noch eine Widerstandskasskade für die Lüfterstufen und dass "heisse" Ende sitzt im Gebläseluftkanal. Im Alter brennen die Widerstandswendel durch und "rauchen". Das riecht man schon vorher erst metallisch wie ein Bügeleisen, Toaster oder heisser Fön. Wenn die Wendel durchbennt gibt es einige Zeit Rauchzeichen dann reicht es oft beissend Elektrisch danach fällt die Gebläsestufe aus. Aber die Widerstände sitzen in der Frischlutftzufuhr vor der Heizung. Ein Grund warum die Widerstände durchbrennen ist wenn der Innenluftfilter (wenn ab Werk verbaut) lange nicht erneuert dann zieht das Gebläse mehr Leistung. Fehlt der Filter setzt sich evtl. Staub auf denn Kaskaden nieder woduch die auch durchbrennen. 

der beschreibung nach schwer zu sagen. was bedeutet heizung an?

Lüftung? oder tatsächlich heizung? ich gehe mal davon aus, dass die lüftung gemeint ist...

nun ist es so, dass der qualm im Motorraum entsteht...

ich würde das auto, unabhänig davon ob der qualm in den innenraum eindringt oder nicht, nicht mehr starten. es kann zu schweren folgeschäden vom Kolbenfresser über einen kochenden Motor bis hin zum vollbrand kommen!

lg, Anna

1

Danke für die Info, ich hab das Auto jetzt zur Werkstatt gebracht. Ich hoffe die können es reparieren

0

Wasser im System. Den Lüftungsschacht im Motorraum freilegen, möglicherweise sind die Abflüsse in der Rinne unter dem Scheibenwischer verstopft, dann läuft Regenwasser in den Heizungsschacht. Abflüsse suchen und freimachen.

LG Opa

Was möchtest Du wissen?