Goldverkauf als gewerblicher Verkäufer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dann sieh doch erstmal genau in den § 25 c UStG, damit Du weist, was Anlagegold ist:

(2) Anlagegold im Sinne dieses Gesetzes sind:   1.  Gold in Barren- oder Plättchenform mit einem von den Goldmärkten akzeptierten Gewicht und einem Feingehalt von mindestens 995 Tausendstel;   2.  Goldmünzen, die einen Feingehalt von mindestens 900 Tausendstel aufweisen, nach dem Jahr 1800 geprägt wurden, in ihrem Ursprungsland gesetzliches Zahlungsmittel sind oder waren und üblicherweise zu einem Preis verkauft werden, der den Offenmarktwert ihres Goldgehalts um nicht mehr als 80 Prozent übersteigt.

Es geht also um reines Anlagegold, nicht um Schmuck usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lionheart1980 19.11.2015, 08:29

Es geht um Goldbarren mit einer Feinheit von 999,9.

0
wfwbinder 19.11.2015, 08:46
@Lionheart1980

Dann ist esOK. Ich würde das auch in die Anzeige bei eBay reinschreiben.

1
Lionheart1980 19.11.2015, 09:04
@wfwbinder

Hallo,

muss der Unternehmer danach dennoch steuern für diesen Verkauf abführen obwohl er keine MwSt ausgewiesen hat?

0
Lionheart1980 19.11.2015, 11:01
@wfwbinder

Kurze Frage dazu nochmal, nur für mein Versändnis...

Beispiel:

Einkauf für 50€ steuerbefreit nach §25c UstG

Verkauf für 60€ steuerbefreit nach §25c UstG

Heist im Umkehrschluss, ich habe eine Mage von netto 10€?

0

Hast du den § auch gelesen? Da gibt es nämlich einige Einschränkungen für die Steuerbefreiung und ein Unternehmer kann trotzdem zur USt. optieren, wenn er denn möchte. Das Gesetz z.Bsp. spricht von Anlagegold, nicht von Sammlergold, bspw. seltene Münzen.

So etwas sollte man nur in "Angriff" nehmen mit guter Beratung und erst recht in der Bucht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?