Goldfische überwintern aber wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schau bitte mal hier:

http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenteich-und-aquaristik/1158-goldfische-ueberwintern.html

Hallo, damit Goldfische im Gartenteich überwintern können, benötigen sie mindestens eine Temperatur von + 4 Grad Celsius. Meist wird dies erreicht wenn der Gartenteich mindestens auf 1m² mindestens 1m tief ist. Im Winter kommt es im Teich zu einer Temperaturschichtung des Teichwassers, an der Oberfläche ist er 0 Grad und an der tiefsten Stelle + 4 Grad wo sich dann die Fische aufhalten. Deshalb im Winter die Teichpumpen alle abstellen, da diese das kalte Oberflächenwasser in tiefere Schichten verwirbeln würden. Fische haben im Gartenteich im Winter weniger das Problem das zu wenig Sauerstoff im Wasser gelöst ist, da ihr Stoffwechsel ohnehin sehr reduziert ist. Viel mehr besteht die Gefahr der Vergiftung durch Fäulnissgase, die auf Grund der Eisschicht an der Oberfläche nicht aus den Teich entweichen können. Deshalb im Winter einen Eisfreihalter benutzen.

Was die Überwinterung im Keller angeht. Prinzipiell wohl gar kein Problem, allerdings dürften die allermeisten Keller viel zu warm sein. Bei Temperaturen oberhalb 10 Grad reicht auf Grund des höheren Stoffwechsels ein normales Fass ohne jeglichen Filter, natürlich nicht mehr aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kannst Du ruhig im Teich lassen. Bevor er zufriert legst Du in Ufernähe ein Brett ins Wasser und wenn dann die Eisschicht erkennbar wird entfernst Du das Brett wieder. Wenn solch eine kleine Stelle nicht zugefroren ist, kommt genug Sauerstoff ins Wasser zum Überleben. Der Teich sollte nur nicht komplett zugefroren sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobby111
11.10.2011, 13:36

haben wir vorletztes jahr auch gemacht... aber er ist trotzdem zugefrohren... GANZ ... unsere fische haben sozusagen Ice Age gespielt :)

0

Was möchtest Du wissen?