Goldfisch Hilfe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die schwarzen Flecken sprechen dafür, dass du in deinem Becken ein Problem mit dem Wasser hattest. In so einem kleinen Becken ist es immer schwierig, die Wasserwerte stabil zu halten. Wermutlich hatte sich Ammoniak gebildet und die Schleimhaut der Fische wurde verletzt. Wenn diese Stellen abheilen, ist die Haut erst schwarz, mit der Zeit geht die Schwarzfärbung wieder zurück. Die Weißpünktchenkrankheit bricht ja oft auch aus, weil die Fische unter Stress stehen, das Immunsystem dann die immer im Becken vorhandenen Erreger nicht mehr unterdrücken kan. Und schwankende Wasserwerte sind für die Fische sehr stressig.

Nun muss ich dir aber noch etwas sagen: Man kann Goldfische nicht dauerhaft in so einem kleinen Becken halten. Wenn es normale Teichgoldfische sind, werden sie ca. 30 cm lang, Schleierschwanmzgoldfische werden auch oft mindetsens 15 cm lang. Goldfische sind außerdem sehr schwimmfreudig und brauchen einfach Platz. In dem kleinen Aquarium werden sie auf Dauer verkümmern. oder immer wieder krank werden.

Auch du hättest bestimmt mehr Freude an den Fischen, wenn du sie in einem großen Becken erleben könntest.

Vielleicht wäre es hilfreich für dich, dich in einem Goldfischforum umzusehen, da gibt es viel zu schmökern und Bilder von tollen Becken. Bei www.gouda.forumprofi.de (mein Lieblingsgoldfischforum) wird auch keiner über dich herfallen wegen dem zu kleinen Aquarium. Aber sie werden dich gerne beraten, wie du deinen Goldfischen ein artgerechteres Becken einrichten könntest.

Was möchtest Du wissen?