Goldene Regel der Mechanik mit Bezug auf Zahnradgetrieben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch beim Zahnradgetriebe gilt der Energieerhaltungssatz. Was man vorne an Leistung reinsteckt, kommt auch hinten wieder raus.

Die Leistung ist Drehzahl mal Drehmoment. Wird die Drehzahl halbiert, wird deshalb das Drehmoment verdoppelt, damit das Produkt gleich bleibt.

Die Drehmomente verhalten sich wie das Verhältnis der Zahl der Zähne.

wenn du jetzt von einem großen Zahnrad und einem kleinen ausgehst, dann besteht da immerhin ein zusammenhang

Was möchtest Du wissen?