Golden-Retriver und Mauselöcher?! :)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hmmmm ich selbst habs nicht erlebt, aber ich bin ein Fan vom Hundeprofi Martin Rütter. der hat für solche fälle zum training immer ein Futtersäckchen mit, das der hund apportierne soll wenn er eigentlich Buddeln will, oder ne Reizangl wo man den Hund auspowern kann, so dass er vor lauter spass am rennen vergisst zu graben.

Schau mal in die Sendung rein, vieleicht ist ja der ein oder andere Tipp hilfreich.

PS du kannst auch ne Hundeschule besuchen, ist vielicht ne Lustige Erfahrung für euch beide :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sie doch machen :)

Aber wenn du es überhaupt nicht möchtes lass sie im Garten graben.... Und ruf sie ab sobald sie zu den Löchern geht lenk sie ab mit Leckerchen oder einem Lieblingsspielzeug :)

ich hoffe ich konnte dir helfen

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulalein
11.10.2011, 14:05

Habe fast alles schon versucht, Leckerli, Ball, sogar andere Hunde aber wie gesagt, nichts nteressiert dann mehr. Mich stört es eig. auch nicht wenn sie Löcher grabt, nur wenn ich dann einen Tag später mit meinem Pferd ausreiten geh und mein PFerd in das Loch tritt und sich den Fuß bricht ists halt sch++++.

Danke

0

Das war bei unserem GR-Mädchen als Junghund auch ganz schlimm. Wir haben es aber nie erlaubt, sie jedes Mal zurückgerufen. Wenn's nicht geklappt hat, kam sie für ne (kurze) Weile an die Leine. Mittlerweile klappt es natürlich. Sie geht zwar immer noch an die Löcher, wenn sie aber ein klares NEIN hört, dreht sie ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulalein
11.10.2011, 14:08

Hatte leider erst die gelegenheit Chipsy zu erziehen als sie schon zwischen 1 und 1,5 alt war. Die davor haben sich nicht wirklich gekümmert und auch nicht erzogen. Auf NEIN hört sie Zuhause wie eine eins, draußen auch aber nicht immer! Ich denke ich muss sie sofort abrufen wenn sie los will (meistens kann ich so schnell gar nicht gucken ;) ) oder kurz an die Leine nehmen. Danke

0

Die Mauselei ist eine unschöne Angewohnheit. Vorallem wenn man die Hunde läßt, wird das nach und nach zur Leidenschaft und sie verweigern den Gehorsam. Sobald sie Maus in der Nase haben wird alles andere uninterssant. Dazu kommt, daß sie sich Wurm- und sonstige Infektionen zuziehen können :-(

Da sie schon in dem "Abschalt - Stadium " ist, bitte nicht noch durch ewige Warterei Deine Autorität untergraben lassen ( im wahrsten Sinne des Wortes ).

Sofort hingehen und kommentarlos anleinen, wenn sie nicht sofort auf Zuruf kommt. Flott mit ihr an der Leine Späßchen treiben, an einer anderen Stelle wieder ableinen und Apportier Spiele starten. Sie konsequent auf den Spaziergängen mit Such- , Versteck- und Bringspielen bespaßen. Auch Unterordnung im netten Umgang mit ihr einbauen. Es kommt viel Arbeit auf Dich zu. Wenn nötig mit der Schleppleine arbeiten.

Das A & O ist, daß sie keine einzige Pfote mehr zum Buddeln ansetzen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ach laß sie doch! das ist doch süß und stören tuts doch auch keinen.

ich wäre ein schlechter hundehalter, die wuffis dürften bei mir alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigitta270755
11.10.2011, 20:44

Na, da werden sich die Reiter, deren Pferde in die Löcher treten und die Landwirte, die solche "Löcherpisten" im Frühjahr schleppen und im Sommer mähen müssen, aber freuen! ^^

0

Du musst sie sofort energisch abrufen, bevor sie mit dem Graben beginnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?